EHF-Pokal der Frauen 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die EHF-Pokal 2010/11 der Frauen, zum Männerwettbewerb siehe EHF-Pokal 2010/11.

Am EHF-Pokal 2010/11 nahmen 50 Handball-Vereinsmannschaften teil, die sich in der vorangegangenen Saison in ihren Heimatländern für den Wettbewerb qualifiziert hatten oder aus der Champions League 10/11 ausgeschieden waren. Es war die 36. Austragung des EHF-Pokals. Die Pokalspiele begannen am 4. September 2010, das Rückrundenfinale fand am 15. Mai 2011 statt. Titelverteidiger des EHF-Pokals war der dänische Verein Randers HK. Sieger des EHF-Pokals in dem Jahr wurde der dänische Verein FC Midtjylland Håndbold.

Runde 1[Bearbeiten]

Es nahmen 4 Teams, die sich vorher für den Wettbewerb qualifiziert hatten, teil.
Die Auslosung der 1. Runde fand am 27. Juli 2010 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 4./5. September 2010 statt. Die Rückspiele fanden am 11. September 2010 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Topf 1:

Topf 2:

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
IslandIsland Valur Reykjavík

IslandIsland Skúladóttir 16

SlowakeiSlowakei IUVENTA Michalovce

SlowakeiSlowakei Tobiašová 16

05.09. So. 20:00 Uhr 11.09. Sa. 17:30 Uhr 56 : 51
26 : 21 (14 : 07) 30 : 30 (17 : 12)
300 Zuschauer 1.100 Zuschauer
Zypern RepublikRepublik Zypern Enosi Neoleas Athienou

SerbienSerbien Rančić 21

KosovoKosovo KHF Priština

KosovoKosovo Kelmendi 14

04.09. Sa. 18:00 Uhr 11.09. Sa. 18:00 Uhr 58 : 61
36 : 34 (16 : 17) 22 : 27 (14 : 10)
250 Zuschauer 700 Zuschauer

Runde 2[Bearbeiten]

Es nahmen die 2 Sieger der 1. Runde, die 2 Verlierer der EHF Champions League Qualifikation 1 und 28 Teams, die sich vorher für den Wettbewerb qualifiziert hatten, teil.
Die Auslosung der 2. Runde fand am 27. Juli 2010 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 15./16./17./22./23. Oktober 2010 statt. Die Rückspiele fanden am 16./17./23./24. Oktober 2010 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Topf 1:

Topf 2:

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DeutschlandDeutschland Buxtehuder SV

DeutschlandDeutschland Fischer 15

UkraineUkraine Saporischschja SDIA

UkraineUkraine Maljutschenko 12

23.10. Sa. 16:30 Uhr 24.10. So. 15:00 Uhr 75 : 37
37 : 21 (15 : 12) 38 : 16 (17 : 06)
1.000 Zuschauer 700 Zuschauer
FrankreichFrankreich HAC Handball

FrankreichFrankreich Ntsama Akoa 10

PortugalPortugal Colégio João de Barros

PortugalPortugal Ferreira Catarino 12

23.10. Sa. 20:00 Uhr 24.10. So. 18:00 Uhr 53 : 40
24 : 21 (13 : 11) 29 : 19 (16 : 05)
1.800 Zuschauer 500 Zuschauer
PolenPolen Vistal Łączpol Gdynia

PolenPolen Głowińska 9

UngarnUngarn SYMA-Vác

UngarnUngarn Tóth 14

16.10. Sa. 18:00 Uhr 23.10. Sa. 18:00 Uhr 57 : 78
32 : 40 (18 : 20) 25 : 38 (13 : 18)
1.000 Zuschauer 600 Zuschauer
ItalienItalien Artro Teramo

RumänienRumänien Palarie 12

PortugalPortugal Gil Eanes/Lagos D.

PortugalPortugal Fernandes 13

22.10. Fr. 21:00 Uhr 23.10. Sa. 18:00 Uhr 50 : 61
21 : 31 (10 : 19) 29 : 30 (12 : 12)
800 Zuschauer 800 Zuschauer
RumänienRumänien HC Zalău

RumänienRumänien Sanda 11

LuxemburgLuxemburg HB Dudelange

FrankreichFrankreich Selambarom 10

15.10. Fr. 17:00 Uhr 16.10. Sa. 11:00 Uhr 85 : 27
43 : 16 (23 : 09) 42 : 11 (22 : 04)
-.--- Zuschauer 100 Zuschauer
KosovoKosovo KHF Priština

RumänienRumänien Ţigănuş 16

RusslandRussland HK Kuban Krasnodar

RusslandRussland Ilina 12

23.10. Sa. 17:00 Uhr 24.10. So. 13:00 Uhr 46 : 77
24 : 42 (09 : 22) 22 : 35 (12 : 16)
500 Zuschauer 200 Zuschauer
DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg

DeutschlandDeutschland Geschke 18

IslandIsland Valur Reykjavík

IslandIsland Skúladóttir 19

16.10. Sa. 17:00 Uhr 17.10. So. 20:00 Uhr 62 : 53
36 : 25 (17 : 14) 26 : 28 (09 : 11)
400 Zuschauer 300 Zuschauer
BelgienBelgien Fémina Visé

BelgienBelgien Bruninx 11

RumänienRumänien HC Dunărea Brăila

RumänienRumänien Moldovan 22

16.10. Sa. 11:00 Uhr 17.10. So. 11:00 Uhr 34 : 71
17 : 32 (06 : 19) 17 : 39 (11 : 20)
1.000 Zuschauer 1.400 Zuschauer
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina ŽRK Ilidža

Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Ribić 6

SchweizSchweiz Spono Nottwil

SchweizSchweiz Willimann 14

23.10. Sa. 19:30 Uhr 24.10. So. 18:00 Uhr 25 : 56
12 : 28 (07 : 12) 13 : 28 (06 : 13)
300 Zuschauer 400 Zuschauer
NiederlandeNiederlande Hellas

NiederlandeNiederlande van Olpen 9

SerbienSerbien ŽRK Naisa Niš

MontenegroMontenegro Tošković 12

23.10. Sa. 18:30 Uhr 24.10. So. 18:30 Uhr 42 : 55
22 : 28 (10 : 16) 20 : 27 (09 : 12)
2.000 Zuschauer 2.000 Zuschauer
WeissrusslandWeißrussland Horodnitschanka Hrodna

WeissrusslandWeißrussland Bobryk 10

SchwedenSchweden Skövde HF

SchwedenSchweden Widell 12

23.10. Sa. 16:00 Uhr 24.10. So. 16:00 Uhr 48 : 67
23 : 34 (12 : 19) 25 : 33 (12 : 14)
500 Zuschauer 400 Zuschauer
UngarnUngarn Békéscsabai Előre NKSE

SerbienSerbien Leposava 13

SlowenienSlowenien RK Olimpija Ljubljana

SlowenienSlowenien Irman 16

16.10. Sa. 18:00 Uhr 23.10. Sa. 17:00 Uhr 54 : 54*
32 : 23 (16 : 08) 22 : 31 (11 : 13)
1.500 Zuschauer 300 Zuschauer
TurkeiTürkei Izmir BSB SK

TurkeiTürkei Özcam 16

SchweizSchweiz LK Zug Handball

SchweizSchweiz Hasler-Petrig 18

22.10. Fr. 18:00 Uhr 23.10. Sa. 18:00 Uhr 77 : 58
37 : 26 (20 : 12) 40 : 32 (14 : 19)
400 Zuschauer 300 Zuschauer
DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro

DanemarkDänemark Gravholt 17

GriechenlandGriechenland Anagennisi Artas

GriechenlandGriechenland Mpalafa 10

23.10. Sa. 16:00 Uhr 24.10. So. 16:00 Uhr 84 : 37
49 : 18 (26 : 09) 35 : 19 (18 : 11)
600 Zuschauer 400 Zuschauer
SpanienSpanien Cleba León BM

SpanienSpanien Rodríguez Cubero 16

MazedonienMazedonien RK Kale Kičevo

MazedonienMazedonien Beleška 7

15.10. Fr. 20:30 Uhr 17.10. So. 12:30 Uhr 96 : 30
50 : 16 (21 : 11) 46 : 14 (26 : 09)
200 Zuschauer 200 Zuschauer
DeutschlandDeutschland Frisch Auf Göppingen

DeutschlandDeutschland Günthel 13

Zypern RepublikRepublik Zypern AC Latsia Kentriki Asfalistiki

UkraineUkraine Sacharowa 14

17.10. So. 16:00 Uhr 24.10. So. 19:00 Uhr 64 : 41
34 : 19 (19 : 09) 30 : 22 (15 : 11)
400 Zuschauer 200 Zuschauer

* RK Olimpija Ljubljana qualifizierte sich aufgrund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

Runde 3[Bearbeiten]

Es nahmen die 16 Sieger der 2. Runde, die 12 Verlierer der EHF Champions League Qualifikation 2 und 4 Teams, die sich vorher für den Wettbewerb qualifiziert hatten, teil.
Die Auslosung der 3. Runde fand am 27. Oktober 2010 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 12./13./14./19./20. November 2010 statt. Die Rückspiele fanden am 13./20./21. November 2010 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Topf 1:

Topf 2:

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DanemarkDänemark KIF Vejen

NiederlandeNiederlande Visser 14

DeutschlandDeutschland Frisch Auf Göppingen

DeutschlandDeutschland Dinkel 13

14.11. So. 13:30 Uhr 20.11. Sa. 19:30 Uhr 65 : 48
28 : 19 (13 : 07) 37 : 29 (18 : 14)
600 Zuschauer 600 Zuschauer
SchwedenSchweden Skövde HF

SchwedenSchweden Cadario 10

MazedonienMazedonien RK Metalurg Skopje

MazedonienMazedonien Noveska 11

13.11. Sa. 15:00 Uhr 21.11. So. 18:00 Uhr 44 : 48
20 : 27 (10 : 11) 24 : 21 (12 : 10)
400 Zuschauer 800 Zuschauer
PolenPolen SPR Lublin SSA

PolenPolen Włodek 12

FrankreichFrankreich HAC Handball

BrasilienBrasilien Cavaleiro 16

19.11. Fr. 20:00 Uhr 21.11. So. 16:00 Uhr 44 : 48
22 : 24 (09 : 10) 22 : 24 (11 : 10)
2.000 Zuschauer 1.100 Zuschauer
SerbienSerbien ŽRK Naisa Niš

SerbienSerbien Tasić 14

DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

DanemarkDänemark Dalgaard Abildtrup 14

20.11. Sa. 14:00 Uhr 21.11. So. 14:00 Uhr 49 : 62
23 : 31 (13 : 15) 26 : 31 (14 : 15)
600 Zuschauer 300 Zuschauer
DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg

NiederlandeNiederlande van der Heijden 11

RumänienRumänien Universitatea Jolidon Cluj

RumänienRumänien Paraschiv 11

13.11. Sa. 16:30 Uhr 20.11. Sa. 17:00 Uhr 67 : 58
37 : 30 (17 : 16) 30 : 28 (15 : 14)
500 Zuschauer 2.000 Zuschauer
DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro

NiederlandeNiederlande Groot 9

DeutschlandDeutschland TSV Bayer 04 Leverkusen

DeutschlandDeutschland Loerper 17

14.11. So. 14:00 Uhr 21.11. So. 16:00 Uhr 54 : 49
27 : 23 (14 : 17) 27 : 26 (14 : 11)
400 Zuschauer 700 Zuschauer
DeutschlandDeutschland Buxtehuder SV

DeutschlandDeutschland Melbeck 14

DanemarkDänemark Team Esbjerg

SchwedenSchweden Johansson 11

13.11. Sa. 16:00 Uhr 21.11. So. 14:00 Uhr 52 : 53
29 : 25 (15 : 14) 23 : 28 (09 : 12)
1.200 Zuschauer 600 Zuschauer
SpanienSpanien Cleba León BM

SpanienSpanien Benzal Andaloussi 14

SpanienSpanien BM Parc Sagunt

DeutschlandDeutschland Danilović 17

13.11. Sa. 18:30 Uhr 20.11. Sa. 19:00 Uhr 52 : 57
24 : 24 (10 : 12) 28 : 33 (14 : 18)
900 Zuschauer 800 Zuschauer
TurkeiTürkei Izmir BSB SK

TurkeiTürkei İskenderoğlu 10

NorwegenNorwegen Byåsen IL

TschechienTschechien Zámorská 11

20.11. Sa. 15:00 Uhr 21.11. So. 18:00 Uhr 44 : 58
25 : 29 (14 : 10) 19 : 29 (11 : 13)
600 Zuschauer 600 Zuschauer
RusslandRussland HK Kuban Krasnodar

RusslandRussland Smirnowa 18

TurkeiTürkei Maliye Milli Piyango SK

TurkeiTürkei Aydoğan 12

14.11. So. 15:00 Uhr 21.11. So. 16:00 Uhr 60 : 52
33 : 26 (17 : 14) 27 : 26 (13 : 14)
900 Zuschauer 200 Zuschauer
UngarnUngarn SYMA-Vác

UngarnUngarn Tóth 20

SpanienSpanien Elda Prestigio

BrasilienBrasilien Rodrigues 23

12.11. Fr. 18:00 Uhr 13.11. Sa. 18:00 Uhr 81 : 65
38 : 30 (19 : 13) 43 : 35 (23 : 19)
600 Zuschauer 600 Zuschauer
GriechenlandGriechenland AC Ormi-Loux Patras

GriechenlandGriechenland Strataki 13

RumänienRumänien HC Dunărea Brăila

RumänienRumänien Moldovan 16

13.11. Sa. 18:30 Uhr 20.11. Sa. 11:00 Uhr 47 : 52
21 : 22 (11 : 10) 26 : 30 (11 : 17)
500 Zuschauer 1.200 Zuschauer
PortugalPortugal Gil Eanes/Lagos D.

PortugalPortugal Seabra 18

NiederlandeNiederlande T+A/VOC Amsterdam

NiederlandeNiederlande Abdoelhafiezkhan 20

13.11. Sa. 19:00 Uhr 20.11. Sa. 20:30 Uhr 59 : 68
30 : 34 (10 : 19) 29 : 34 (14 : 16)
600 Zuschauer 300 Zuschauer
RusslandRussland HC Lada Toljatti

RusslandRussland Dawydenko 19

SchweizSchweiz Spono Nottwil

SchweizSchweiz Furrer 12

13.11. Sa. 17:00 Uhr 21.11. So. 19:00 Uhr 67 : 36
37 : 24 (18 : 12) 30 : 12 (13 : 04)
2.200 Zuschauer 400 Zuschauer
UkraineUkraine HK Sparta

UkraineUkraine Manaharowa 19

SlowenienSlowenien RK Olimpija Ljubljana

SlowenienSlowenien Irman 13

13.11. Sa. 17:00 Uhr 20.11. Sa. 19:00 Uhr 51 : 54
26 : 24 (14 : 12) 25 : 30 (16 : 15)
400 Zuschauer 500 Zuschauer
RumänienRumänien HC Zalău

RumänienRumänien Czeczi 15

SerbienSerbien RK Zaječar

SerbienSerbien Damnjanović 15

14.11. So. 11:00 Uhr 20.11. Sa. 19:00 Uhr 51 : 55
29 : 25 (16 : 12) 22 : 30 (10 : 15)
1.000 Zuschauer 2.000 Zuschauer

Achtelfinale[Bearbeiten]

Es nahmen die 16 Sieger der 3. Runde teil.
Die Auslosung des Achtelfinales fand am 23. November 2010 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 5./6./12. Februar 2011 statt. Die Rückspiele fanden am 12./13. Februar 2011 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
SlowenienSlowenien RK Olimpija Ljubljana

SlowenienSlowenien Čečkova 12

DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro

DanemarkDänemark Kristiansen 21

12.02. Sa. 15:00 Uhr 13.02. So. 14:00 Uhr 30 : 102
11 : 54 (05 : 27) 19 : 48 (10 : 21)
600 Zuschauer 300 Zuschauer
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

DanemarkDänemark Møller 8

FrankreichFrankreich HAC Handball

SpanienSpanien Alberto Francisca 8

05.02. Sa. 15:00 Uhr 13.02. So. 17:00 Uhr 52 : 37
28 : 14 (09 : 06) 24 : 23 (14 : 11)
800 Zuschauer 2.500 Zuschauer
DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg

NiederlandeNiederlande Abbingh 17

SerbienSerbien RK Zaječar

SerbienSerbien Damnjanović 9

06.02. So. 16:30 Uhr 12.02. Sa. 18:00 Uhr 81 : 56
42 : 25 (21 : 10) 39 : 31 (21 : 09)
1.000 Zuschauer 2.100 Zuschauer
NorwegenNorwegen Byåsen IL

NorwegenNorwegen Alstad 16

UngarnUngarn SYMA-Vac

UngarnUngarn Rédei Soós 11

12.02. Sa. 18:00 Uhr 13.02. So. 18:00 Uhr 58 : 60
34 : 29 (22 : 16) 24 : 31 (07 : 16)
700 Zuschauer 700 Zuschauer
RumänienRumänien HC Dunărea Brăila

RumänienRumänien Moldovan 12

DanemarkDänemark Team Esbjerg

SpanienSpanien Mangué 13

05.02. Sa. 11:00 Uhr 12.02. Sa. 14:00 Uhr 42 : 46
20 : 21 (08 : 09) 22 : 25 (12 : 14)
2.000 Zuschauer 500 Zuschauer
SpanienSpanien BM Parc Sagunt

BrasilienBrasilien Rodrigues Jacques 17

RusslandRussland HK Kuban Krasnodar

RusslandRussland Zwirinko 14

05.02. Sa. 16:00 Uhr 12.02. Sa. 16:00 Uhr 74 : 59
42 : 31 (20 : 17) 32 : 28 (18 : 13)
500 Zuschauer 1.500 Zuschauer
DanemarkDänemark KIF Vejen

NiederlandeNiederlande Visser 14

NiederlandeNiederlande T+A/VOC Amsterdam

NiederlandeNiederlande Abdoelhafiezkhan 10

05.02. Sa. 15:00 Uhr 12.02. Sa. 17:30 Uhr 65 : 46
37 : 22 (18 : 12) 28 : 24 (12 : 13)
700 Zuschauer 1.000 Zuschauer
RusslandRussland HC Lada Toljatti

RusslandRussland Tschernoiwanenko 11

MazedonienMazedonien RK Metalurg Skopje

SerbienSerbien Liščević 12

06.02. So. 17:00 Uhr 12.02. Sa. 18:00 Uhr 59 : 40
31 : 17 (14 : 08) 28 : 23 (16 : 12)
2.700 Zuschauer 700 Zuschauer

Viertelfinale[Bearbeiten]

Es nahmen die 8 Sieger aus dem Achtelfinale teil.
Die Auslosung des Viertelfinales fand am 15. Februar 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 11./12./13. März 2011 statt. Die Rückspiele fanden am 13./19./20. März 2011 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro

NiederlandeNiederlande Groot 19

UngarnUngarn SYMA-Vác

UngarnUngarn Rédei Soós 14

13.03. So. 12:15 Uhr 20.03. So. 14:45 Uhr 65 : 60
36 : 32 (21 : 19) 29 : 28 (16 : 13)
700 Zuschauer 700 Zuschauer
DanemarkDänemark Team Esbjerg

SchwedenSchweden Ågren 13

DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

SchwedenSchweden Torstenson 14

12.03. Sa. 16:15 Uhr 19.03. Sa. 14:30 Uhr 50 : 51
21 : 27 (11 : 16) 29 : 24 (13 : 14)
600 Zuschauer 1.100 Zuschauer
SpanienSpanien BM Parc Sagunt

SpanienSpanien Cuadrado Dehesa 17

RusslandRussland HC Lada Toljatti

RusslandRussland Dawydenko 12

11.03. Fr. 18:00 Uhr 13.03. So. 10:00 Uhr 40 : 51
23 : 28 (11 : 14) 17 : 23 (10 : 12)
2.700 Zuschauer 2.200 Zuschauer
DanemarkDänemark KIF Vejen

NiederlandeNiederlande Visser 9

DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg

NiederlandeNiederlande Abbingh 12

12.03. Sa. 14:30 Uhr 19.03. Sa. 16:30 Uhr 50 : 55
24 : 26 (11 : 13) 26 : 29 (14 : 11)
800 Zuschauer 900 Zuschauer

Halbfinale[Bearbeiten]

Es nahmen die 4 Sieger aus dem Viertelfinale teil.
Die Auslosung des Halbfinale fandet am 22. März 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Die Hinspiele fanden am 9./10. April 2011 statt. Die Rückspiele fanden am 16./17. April 2011 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

DanemarkDänemark Thorsgaard 10

DeutschlandDeutschland VfL Oldenburg

NiederlandeNiederlande Abbingh 11

09.04. Sa. 14:30 Uhr 17.04. So. 16:30 Uhr 52 : 48
27 : 19 (11 : 11) 25 : 29 (14 : 14)
1.500 Zuschauer 1.200 Zuschauer
RusslandRussland HC Lada Toljatti

RusslandRussland Blisnowa 8

DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro

NiederlandeNiederlande Groot 12

10.04. So. 17:00 Uhr 16.04. Sa. 14:30 Uhr 51 : 52
32 : 26 (13 : 12) 19 : 26 (08 : 14)
2.600 Zuschauer 1.800 Zuschauer

Finale[Bearbeiten]

Es nahmen die 2 Sieger aus dem Halbfinale teil.
Die Auslosung des Finales fand am 19. April 2011 um 11:00 Uhr (UTC+2) in Wien statt.
Das Hinspiel fand am 8. Mai 2011 statt. Das Rückspiel fand am 15. Mai 2011 statt.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten]

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro 08.05. So. 16:50 Uhr 15.05. So. 16:50 Uhr 52 : 47
28 : 21 (13 : 10) 24 : 26 (13 : 14)

Hinspiel[Bearbeiten]

DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold - Team Tvis Holstebro DanemarkDänemark 28 : 21 (13 : 10)

8. Mai 2011 in Ikast, Sportscenter Ikast, 2.500 Zuschauer, Spielbericht

FC Midtjylland Håndbold: Ødegaard, Sabine Englert - Troelsen (10), Torstenson 2 Minuten.png (6), Nøstvold (3), Jørgensen Yellow card.svg 2 Minuten.png (2), Østergaard Jensen (2), Stang (2), Dalgaard Abildtrup Yellow card.svg (1), Møller (1), Thorsgaard Yellow card.svg 2 Minuten.png (1), Blanco 2 Minuten.png, Sørensen, Woller

Team Tvis Holstebro: Toft, Kongsgård - Nørgaard (7), Gravholt 2 Minuten.png (3), T. Jensen Yellow card.svg 2 Minuten.png (3), Kristiansen Yellow card.svg (3), Groot (2), Christensen (1), Jónsdóttir (1), L. Pedersen Yellow card.svg 2 Minuten.png (1), Hundahl, Nielsen, Nilsson, K. Pedersen

Schiedsrichter: SerbienSerbien Branka Marić und Zorica Mašić

Rückspiel[Bearbeiten]

DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro - FC Midtjylland Håndbold DanemarkDänemark 26 : 24 (14 : 13)

15. Mai 2011 in Holstebro, Gråkjær Arena, 2.400 Zuschauer, Spielbericht

Team Tvis Holstebro: Toft, Kongsgård - Groot Yellow card.svg 2 Minuten.png (7), Nielsen Yellow card.svg (4), Nørgaard (4), L. Pedersen (4), Jónsdóttir (3), Kristiansen 2 Minuten.png (3), T. Jensen (1), Christensen, Gravholt, M. Jensen, Nilsson, K. Pedersen

FC Midtjylland Håndbold: Ødegaard, Sabine Englert - Torstenson 2 Minuten.png (7), Jørgensen Yellow card.svg (5), Møller Yellow card.svg (3), Nøstvold (3), Dalgaard Abildtrup 2 Minuten.png (2), Thorsgaard Yellow card.svg (2), Østergaard Jensen (1), Stang (1), Blanco, Sørensen, Troelsen, Woller

Schiedsrichter: FrankreichFrankreich Charlotte Bonaventura und Julie Bonaventura

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]