EISPACK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

EISPACK ist eine Software-Bibliothek in numerischer linearer Algebra (Berechnung von Eigenwerten und Eigenvektoren von Matrizen), die 1972 bis 1973 am Argonne National Laboratory unter Leitung von Brian T. Smith zusammengestellt wurde. Die Bibliothek ist in Fortran geschrieben und war von Anfang an frei verfügbar. Ausgangspunkt waren ursprünglich in ALGOL geschriebene Algorithmen von James H. Wilkinson. Beteiligt an der Entwicklung von EISPACK war auch Jack Dongarra, der damals noch Student war, und später an der Entwicklung von LINPACK und LAPACK wesentlich beteiligt war, den Nachfolgern von EISPACK für fortgeschrittenere Rechnerarchitekturen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Brian Smith, James Boyle, Jack Dongarra, Burton Garbow, Y. Ikebe, V. Klema, Cleve Moler Matrix Eigensystem Routines, EISPACK Guide, Lecture Notes in Computer Science, Band 6, Springer Verlag, 1976

Weblinks[Bearbeiten]