ES Troyes AC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ES Troyes AC
ES Troyes AC.svg
Voller Name Espérance Sportive Troyes
Aube Champagne
Gegründet 1900
Stadion Stade de l’Aube
Plätze 20.400
Präsident Daniel Masoni
Trainer Jean-Marc Furlan
Homepage www.estac.fr
Liga Ligue 2
2012/13 19. Rang (Ligue 1)
Heim
Auswärts
Historisches Logo des ES Troyes AC

Espérance Sportive Troyes Aube Champagne (oder ESTAC) ist ein französischer Fußballverein aus der östlich von Paris, am Fluss Seine in der Champagne gelegenen Stadt Troyes. Gegründet wurde der Klub im Jahr 1900 als Union Sportive Troyenne; nach einigen Fusionen und Umbenennungen (unter anderem, spätestens seit Annahme des Profistatus 1935, AS Troyes-Savinienne – Sainte-Savine ist eine Nachbargemeinde von Troyes –, ab 1970 Troyes Aube Football und ab 1986 Association Troyes Aube Champagne/ATAC) nahm der Verein seinen heutigen Namen erst im Jahr 2000 an. Die Vereinsfarben sind Blau und Weiß.

Die erste Fußballmannschaft spielt im Stade de l’Aube mit einem Fassungsvermögen von 20.400 Zuschauern. Geführt wird der Verein derzeit von Daniel Masoni; Trainer der Ligaelf ist seit Juli 2010 Jean-Marc Furlan. (Stand: August 2013)

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

Espérance Sportive Troyes gehörte über längere Abschnitte seiner immerhin über hundertjährigen Geschichte nur dem Amateurbereich an; professioneller Fußball wurde lediglich zwischen 1935 und 1963, 1970 bis 1979 und aktuell seit 1996 betrieben. In der höchsten Spielklasse (Division 1, seit 2002 Ligue 1 genannt) war Troyes 1942/43, 1954-1956, 1960/61, 1973-1978, 1999-2003, 2005-2007 sowie 2012/13 vertreten.

Erfolge[Bearbeiten]

Obwohl Troyes zu den älteren französischen Fußballvereinen gehört, hat er bisher nie eine große Rolle im Land gespielt; dazu trug unter anderem bei, dass sich die Region Champagne fußballerisch über lange Zeit mit dem erfolgreichen Stade Reims identifiziert hat. Entsprechend bescheiden fällt der Palmarès von ESTAC aus:

Bekannte Spieler in der Vergangenheit[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks[Bearbeiten]