Earl Hunt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl Busby Hunt (* 8. Januar 1933 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Psychologe. Er ist Professor emeritus an der University of Washington und Präsident der International Society for Intelligence Research.

Leben[Bearbeiten]

Hunt studierte Psychologie und Soziologie an der Stanford University (B.A., 1954). Von 1954 bis 1957 war Hunt beim USMC. 1960 erhielt er seinen Ph.D. von der Yale University. Nach Professoren- und Dozentenstellen an der UCLA und der University of Sydney ist Hunt seit 1966 Professor an der University of Washington.

Hunt ist verheiratet und hat vier Kinder.

Arbeit[Bearbeiten]

Hunts Forschungsgebiete sind Kognitionspsychologie, Künstliche Intelligenz und mathematische Modelle in den Sozial- und Biowissenschaften.

Weblinks[Bearbeiten]