Earl Watson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Earl Watson
Earl Watson im Dezember 2009
Spielerinformationen
Voller Name Earl Joseph Watson, Jr.
Geburtstag 12. Juni 1979
Geburtsort Kansas City, Vereinigte Staaten
Größe 185 cm
Position Point Guard
College UCLA
NBA Draft 2001, 39. Pick, Seattle Supersonics
Vereine als Aktiver
2001–2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Supersonics
2002–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2005–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
2006–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Supersonics/Oklahoma City Thunder
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indiana Pacers
2010–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
Vereine als Trainer
Seit 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Austin Spurs (AC)

Earl Joseph Watson, Jr. (* 12. Juni 1979 in Kansas City, Kansas) ist ein ehemaliger amerikanisch-mexikanischer Basketballspieler, der 13 Jahre in der NBA aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Watson spielte vier Jahre lang für das Collegebasketballteam der UCLA Brunis. Nach seinem Collegeabschluss, wurde Watson beim NBA-Draft 2001 von den Seattle SuperSonics in der zweiten Draftrunde ausgewählt. Nach seiner Rookiesaison wurde er zu den Memphis Grizzlies verkauft, wo er ein wichtiger Bankspieler war. 2005 wechselte er zu den Denver Nuggets, ehe er mitten in der Saison wieder nach Seattle zurückkehrte. Dort hatte er seine sportlich erfolgreichste Zeit und etablierte sich in der Saison 2007-08 zum startenden Point Guard der Sonics. Mit 10,7 Punkten und 6,8 Vorlagen pro Spiel spielte er auch seine bisher beste Saison. Am 6. Februar 2008 gelang Watson das erste Triple-Double seiner Karriere. Beim Spiel gegen die Sacramento Kings erzielte Watson 23 Punkte, 10 Rebounds und verteilte 10 Vorlagen.[1] Nachdem ihn die, mittlerweile in Thunder umbenannten Sonics entließen, wechselte Watson 2009 zu den Indiana Pacers. 2010 wechselte er dann zu den Utah Jazz. Bis 2013 spielte Watson für die Jazz, bis er sich im Sommer 2013 den Portland Trail Blazers anschloss. Am Ende der Saison gab Watson sein Karriereende bekannt und schloss sich den Austin Spurs in der D-League als Assistenztrainer an.

Privates[Bearbeiten]

Watson ist Sohn eines Afroamerikaners und einer Mexikanerin und somit auch für die mexikanische Basketballnationalmannschaft spielberechtigt. Er ist mit der Schauspielerin Jennifer Freeman verheiratet und hat ein Kind mit ihr.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Watson gets first career triple-double to help Sonics finish off Kings