Earl of Bridgewater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John William Egerton, 7. Earl of Bridgewater

Earl of Bridgewater war ein erblicher britischer Adelstitel, der zweimal in der Peerage of England verliehen wurde. Er wurde zuletzt von einem Zweig der Familie Egerton getragen.

Verleihungen[Bearbeiten]

Der Titel wurde erstmals 1486 für Henry Daubeny, 9. Baron Daubeny, geschaffen. Er erlosch zehn Jahre später, als der Earl ohne männlichen Abkömmling starb.

Die zweite Verleihung erfolgte 1617 an John Egerton, 2. Viscount Brackley. Dieser war Abgeordneter des House of Commons und Lord Lieutenant verschiedener Counties in Wales und im Westen Englands gewesen. Der Titel erlosch 1829, als der achte Earl starb und kein Abkömmling in gerader männlicher Linie des ersten Earls mehr vorhanden war, der den Titel hätte erben können.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Ein Vorfahr des ersten Earls der ersten Verleihung war bereits 1295 zum Lord Daubeny gemacht worden, als er in das Model Parliament, das erste Parlament, das in England vom König einberufen wurde, berufen wurde (writ of summons). Dem achten Lord wurde 1486 außerdem der Titel Baron Daubeny verliehen. Beide Würden, die ebenfalls zur Peerage of England gehörten, erloschen 1496 zusammen mit der Earlswürde.

Der Vater des ersten Earls der zweiten Verleihung, Thomas Egerton, war bereits mehrere Jahr Lordkanzler gewesen, als er 1603 zum Baron Ellesmere, in the County of Shropshire, erhoben wurde. Nachdem er dieses Amt 20 Jahre innehatte und zwischenzeitlich auch noch Lord High Treasurer gewesen war, wurde ihm 1616 der Titel eines Viscount Brackley verliehen. Diese beiden Titel, die dann als nachgeordnete Titel der Earlswürde geführt wurden und zur Peerage of England gehörten, erloschen ebenfalls 1829.

Weitere Titel[Bearbeiten]

Der vierte Earl der zweiten Verleihung war ein bekannter Hofbeamter seiner Zeit. Er diente außerdem als Lord Lieutenant von Buckinghamshire. 1720 wurde er zum Duke of Bridgewater, in the County of Somerset, mit dem nachgeordneten Titel Marquess of Brackley, in the County of Northampton, erhoben. Beide Würden, die zur Peerage of Great Britain gehörten, erloschen 1803, als der dritte Duke ohne männlichen Abkömmling starb.

Liste der Earls und Dukes of Bridgewater, Viscounts Brackley und Barone Daubeny[Bearbeiten]

Barone Daubeny (1295)[Bearbeiten]

Earls of Bridgewater, Erste Verleihung (1538)[Bearbeiten]

Viscounts Brackley (1616)[Bearbeiten]

Earls of Bridgewater, Zweite Verleihung (1617)[Bearbeiten]

Dukes of Bridgewater (1720)[Bearbeiten]

Earls of Bridgewater, Zweite Verleihung (1617, Fortsetzung)[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]