Earl of Lichfield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl of Lichfield ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, benannt nach der Stadt Lichfield in England, der nunmehr von der Familie Anson getragen wird. Er wurde zuvor bereits zweimal in der Peerage of England verliehen.

Stammsitz der Familie ist Shugborough Hall bei Stafford, Staffordshire, etwa 20 km von Lichfield entfernt.

Verleihungen[Bearbeiten]

Der Titel wurde insgesamt dreimal verliehen. Die erste Verleihung erfolgte 1645 während des Englischen Bürgerkriegs durch König Karl II. an Charles Stewart, dessen Familie den König in vielen Schlachten des Bürgerkrieges unterstützt hatte. Dieser ertrank 1672 in Dänemark, wohin er als Botschafter entsandt worden war, ohne dass er männliche Abkömmlinge hinterließ. Der Titel erlosch daher.

Zwei Jahre später wurde der Titel an Sir Edward Henry Lee, Bt. verliehen, der mit einer illegitimen Tochter des Königs aus der Beziehung mit Barbara Villiers verheiratet war. Dessen letzter männlicher Abkömmling starb 1776.

1806 wurde dem Großneffen des berühmten Admirals und Seekriegstheoretikers George Anson der Titel Viscount Anson verliehen. Dessen Sohn Thomas William Anson, 2. Viscount Anson, wurde anlässlich der Krönung von William IV. im Jahre 1831 zum Earl of Lichfield erhoben.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Als nachgeordnete Titel führt der Earl of Lichfield heute die Titel Viscount Anson, of Shugborough und Orgrave in the Couny of Suffolk, und Baron Soberton, of Soberton in the County of Southampton. Beide gehören ebenfalls zur Peerage of the United Kingdom und wurden 1806 geschaffen.

Der Titelerbe führt den Höflichkeitstitel Viscount Anson.

Liste der Earls of Lichfield und Viscounts Anson[Bearbeiten]

Earls of Lichfield, Erste Verleihung (1645)[Bearbeiten]

Earls of Lichfield, Zweite Verleihung (1674)[Bearbeiten]

Viscounts Anson (1806)[Bearbeiten]

Wappen des Earl of Lichfield

Earls of Lichfield, Dritte Verleihung (1831)[Bearbeiten]

Mutmaßlicher Titelerbe (Heir Presumptive) ist der Großneffe des vierten Earls, George Rupert Anson (* 1960), gefolgt von dessen ältestem Sohn, Douglas Rupert (* 1992).

Quellen[Bearbeiten]