Earl of Malmesbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl of Malmesbury ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of Great Britain, benannt nach dem Ort Malmesbury, der von der Familie Harris getragen wird.

Familiensitz ist Greywell Hill House, nahe Basingstoke, Hampshire.

Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel wurde 1800 an den britischen Diplomaten James Harris verliehen, der 1788 bereits als Baron in den Adelsstand erhoben worden war. Dieser war Botschafter in verschiedenen europäischen Ländern sowie Mitglied des House of Commons gewesen.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Nachgeordnete Titel sind Viscount FitzHarris, of Hurn Court in the County of Southampton (geschaffen 1800), und Baron Malmesbury, of Malmesbury in the County of Wiltshire (geschaffen 1788).

Der Titelerbe führt den Höflichkeitstitel Viscount FitzHarris.

Liste der Earls of Malmesbury (1800)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der älteste Sohn des jetzigen Earls, James Hugh Carleton Harris, Viscount FitzHarris (* 1970).