Earl of Sandwich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Montagu, 1. Earl of Sandwich

Earl of Sandwich ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of England, benannt nach der Stadt Sandwich in England, der von der Familie Montague getragen wird.

Der Stammsitz der Familie liegt bei Mapperton in Dorset.

Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel wurde 1660 von Karl II. geschaffen und Sir Edward Montagu verliehen. Dieser war ein berühmter Admiral und Politiker, der insbesondere die Stuart-Restauration betrieb, nachdem er Oliver Cromwell bis zu dessen Tode unterstützt hatte.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Der Earl of Sandwich trägt außerdem noch die nachgeordneten Titel Viscount Hinchingbrooke und Baron Mountagu, of St Neots in the County of Huntingdon. Auch diese Titel wurden 1660 geschaffen und gehören zur Peerage of England.

Der vom ältesten Sohn des Earls benutzte Höflichkeitstitel ist Viscount Hinchingbrooke.

Liste der Earls of Sandwich (1660)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der ältere Sohn des jetzigen Earls, Luke Timothy Charles Montagu, Viscount Hinchingbrooke (* 1969).

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Sandwich genannte belegte Brot ist nach dem vierten Earl benannt. Angeblich ließ er sich belegte Brote machen, damit er seine Bridge- oder Cribbage-Partien nicht wegen so etwas Unwichtigem wie Mahlzeiten unterbrechen musste.