Earl of Selkirk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl of Selkirk ist ein britischer erblicher Adelstitel in der Peerage of Scotland, der von Mitgliedern der Familie Douglas-Hamilton getragen wird. Der nachgeordnete Titel ist Baron Daer and Shortcleuch. Da die Familie auch den höherrangigen Titel Duke of Hamilton besitzt, wird der Earl-Titel entsprechend dem Erbgesetz von 1688 immer von einem jüngeren Bruder und dessen Nachkommen geführt, erst wenn keine Brüder samt Nachkommen mehr leben, fällt er an den Duke. Der Titel ist nach der schottischen Stadt Selkirk benannt.

Geschaffen wurde der Titel am 4. August 1646 für den damals erst zwölfjährigen Lord William Douglas, dritter Sohn des 1. Marquess of Douglas. Er heiratete später Anne, Erbin des Hauses Hamilton, und begründete mit ihr die Familie Douglas-Hamilton.

Liste der Earls of Selkirk[Bearbeiten]

Der Heir apparent (voraussichtlicher Nachfolger) ist Lord Selkirks ältester Sohn John Andrew Douglas-Hamilton, Lord Daer (* 1978).

Weblinks[Bearbeiten]