East Cleveland (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
East Cleveland
East Cleveland (Ohio)
East Cleveland
East Cleveland
Lage in Ohio
Basisdaten
Gründung: 1895
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Cuyahoga County

Koordinaten: 41° 32′ N, 81° 35′ W41.531666666667-81.581944444444Koordinaten: 41° 32′ N, 81° 35′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 27.217 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 3.360,1 Einwohner je km²
Fläche: 8,1 km² (ca. 3 mi²)
davon 8,1 km² (ca. 3 mi²) Land
Postleitzahlen: 44110, 44112, 44118
Vorwahl: +1 216
FIPS:

39-23380

GNIS-ID: 1064577
Website: eastcleveland.org
Bürgermeister: Eric J. Brewer

East Cleveland ist eine Stadt im Cuyahoga County im US-Bundesstaat Ohio. Sie liegt unmittelbar nordöstlich von Cleveland, ist 3,1 Quadratmeilen (8,1 km²) groß und hatte (2000) 27.217 Einwohner, davon 93,4 Prozent Schwarze.

Rund zehn Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum Clevelands gelegen, wurde East Cleveland 1895 aus dem gleichnamigen Township ausgegliedert. Mit dem Bahnanschluss durch die Nickel Plate Road wuchs die Stadt nach der Jahrhundertwende sehr schnell. 1920 zählte sie bereits über 27.000 Einwohner. In den 1960er Jahren setzte eine starke Wanderungsbewegung ein; die ursprünglich weiße Bevölkerung zog fort, während immer mehr Schwarze nachrückten. 1984 war East Cleveland eine der größten Städte in der Region, die mehrheitlich von Schwarzen bewohnt wurde.

In den letzten Jahrzehnten hatte East Cleveland mit einer schwierigen Finanzlage zu kämpfen. Die Stadt steht seit 1988 unter Zwangsverwaltung, 2003 standen mit 7,8 Millionen Dollar Grundsteuer die Hälfte aller Einnahmen aus.

1955 ging mit der Red Line eine Schnellbahn zwischen East Cleveland und Cleveland in Betrieb. Auf dem Stadtgebiet gibt es zwei Stationen, Louis Stokes Station at Windermere und Superior. Daneben gibt es eine Schnellbuslinie nach Cleveland sowie eine Reihe von Buslinien in die umliegenden Gemeinden.

Größter Arbeitgeber vor Ort ist das Verwaltungs- und Forschungszentrum Nela Park der Lighting Division von General Electric mit rund 1.200 Mitarbeitern.

Zu East Cleveland gehört ein Teil des äußeren Abschnitts der Euclid Avenue, die von 1860 bis etwa 1920 von zahlreichen feudalen Anwesen geprägt war und daher auch als “Millionaire's Row”, „Straße der Millionäre“, bekannt war. In einem der Häuser wohnte John D. Rockefeller.

Quellen[Bearbeiten]