East Harlem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte mit den Grenzen von Harlem. East Harlem liegt östlich der Fifth Avenue.
125th Street zwischen Park Avenue und Madison Avenue

East Harlem bzw. Spanish Harlem (auch El Barrio, früher Italian Harlem) ist ein Teil des Viertels Harlem im Bezirk Manhattan in New York City, USA.

Lage[Bearbeiten]

Spanish Harlem erstreckt sich von der East 96th Street zur East 125th Street und wird durch die Upper East Side, East River, Harlem und dem Central Park bzw. die Fifth Avenue begrenzt. Durch den weiteren Zustrom der südamerikanischen Bevölkerung wächst der Stadtteil zunehmend.

East Harlem umfasst das Gebiet von Spanish Harlem, erstreckt sich aber noch weiter Richtung Norden bis zur East 141st Street und liegt ebenso zwischen dem East River und der 5th Avenue.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit den 1950er Jahren wurde es von Einwanderern aus Puerto Rico (NuyoricansKofferwort aus New York und (Puerto) Ricans) und aus der Dominikanischen Republik (Dominicanyorks – Kofferwort aus Dominicans und New York) bevölkert. Zuvor wurde es von Italienern bewohnt und daher auch Italian Harlem genannt.

In dem Stadtteil wuchsen mehrere bekannte Künstler und Schriftsteller auf, wie zum Beispiel Eddie Palmieri, Tito Puente und Marc Anthony. Spanish Harlem wurde unter anderem von Ben E. King, Aretha Franklin und The Mamas and the Papas (Spanish Harlem), Louie Ramirez (Lucy's Spanish Harlem) sowie von Bob Dylan (Spanish Harlem Incident) besungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

40.797955555556-73.9489555555560Koordinaten: 40° 48′ N, 73° 57′ W