Easter (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Easter
Studioalbum von Patti Smith Group
Veröffentlichung 1978
Label Arista Records
Format LP, CD
Genre Rock, Punk
Anzahl der Titel 11 LP
12 CD
Laufzeit 39 min : 44  sek

Besetzung

Produktion Jimmy Iovine
Studio Record Plant Studios (New York); House of Music (West Orange, New Jersey)
Chronologie
Radio Ethiopia
(1976)
Easter Wave
(1979)

Easter (dt. Ostern) ist ein Album der Patti Smith Group, das im März 1978 bei Arista Records veröffentlicht wurde. Das von Jimmy Iovine produzierte Album gilt als der kommerzielle Durchbruch der Gruppe. Die Singleauskopplung Because the Night, die von Smith und Bruce Springsteen geschrieben wurde, erreichte Platz 13 in den Billboard Hot 100-Charts.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anders als seine zwei Vorgängeralben enthielt das Album eine Vielzahl musikalischer Stile, etwa klassischen Rock and Roll, Folk und Popmusik. Neben der Stammbesetzung der Gruppe spielten auf verschiedenen Stücken Gastmusiker wie Allen Lanier, der Keyboarder von Blue Öyster Cult, mit. Die Coverfotografie stammt von Lynn Goldsmith und die Aufnahmen der Liner Notes stammen von Cindy Black und Robert Mapplethorpe.

Neben dem religiösen Titel weist das Album an vielen Stellen eine biblische oder christliche Bildsprache auf. Privilege (Set Me Free) ist eine Anspielung auf den britischen Film Privilege; der Text ist an den Psalm 23 angelegt. Der letzte Satz der Liner Notes ist ein Zitat aus dem zweiten Brief an Timotheus 4:7 - Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet…

Rezeption[Bearbeiten]

Das Album erhielt überwiegend positive Kritiken. Dave Marsh nannte es im Rolling Stone Magazin transzendent und erfüllt.[1] Nick Tosches beschreibt es als ein Album voll christlicher Obsessionen, speziell die von Tod und Auferstehung und nannte es Smiths beste Arbeit.

William Ruhlmann vergab bei Allmusic viereinhalb von fünf Sternen und schrieb über das Album:

“Easter…was Smith's most commercial-sounding effort yet and, due to the inclusion of Springsteen's Because the Night... a Top Ten hit, it became her biggest seller...Certainly, a song that proclaimed, Love is an angel disguised as lust/Here in our bed until the morning comes, was pushing the limits of pop radio...So, Easter turned out to be the best compromise Smith achieved between her artistic and commercial aspirations.”

„Easter... war Smiths bislang kommerziellst klingende Leistung, vor allem durch die Aufnahme von Springsteens Because the Night ... ein Top-Ten-Hit, der ihr größter Verkaufserfolg wurde... Sicher, ein Lied, das verkündete Die Liebe ist ein als Lust verkleideter Engel / Hier in unserem Bett bis der Morgen kommt, verschob die Grenzen des Popradios ... So geriet Easter zum besten Kompromiss, den Smith zwischen ihren künstlerischen und kommerziellen Ansprüchen erreichen konnte.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

Seite Eins

  1. Till Victory (Smith, Kaye) - 2:45
  2. Space Monkey (Smith, Ivan Kral, Tom Verlaine) - 4:04
  3. Because the Night (Smith, Springsteen) - 3:32
  4. Ghost Dance (Smith, Kaye) - 4:40
  5. Babelogue (Smith) - 1:25
  6. Rock N Roll Nigger (Smith, Kaye) - 3:13

Seite Zwei

  1. Privilege (Set Me Free) (Mel London, Mike Leander, Psalm 23) - 3:27
  2. We Three (Smith) - 4:19
  3. 25th Floor (Smith, Kral) - 4:01
  4. High on Rebellion (Smith) - 2:37
  5. Easter (Smith, Jay Dee Daugherty) - 6:15

Bonustracks (CD Ausgabe)

  1. Godspeed (Smith, Kral) - 6:09

Chartpositionen[Bearbeiten]

Jahr Charts Position
1978 Norwegen[3] 10
Schweden[3] 34
UK Alben Charts 16
Billboard Pop Alben 20

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave Marsh: Easter: Music review – Can Patti Smith walk on water?. Rolling Stone, Ausgabe 263, 19. April 1978.
  2. Review von Easter bei allmusic. Abgerufen am 11. Februar 2013.
  3. a b Chartpostionen bei swisscharts.com. Abgerufen am 11. Februar 2013.

Weblinks[Bearbeiten]