Eastern Creek Raceway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eastern Creek Raceway
Keinlogo-schmal.svg


Eastern Creek Raceway (Australien)
Red pog.svg
AustralienAustralien Sydney, Australien
Streckenart: permanente Rennstrecke
Streckenlayout
Eastern Creek Circuit.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
V8 Supercar, A1 Grand Prix
Streckenlänge: 3,930 km (2,44 mi)
Kurven: 12
Rekorde
Streckenrekord:
(Automobil)
1:19.142 min.
(Nico Hülkenberg, A1 Lola Zytek, 2007)
Streckenrekord:
(Motorrad)
1:30.360 min.
(Àlex Crivillé, Honda, 1996)
http://www.eastern-creek-raceway.com

-33.806333333333150.87097222222Koordinaten: 33° 48′ 23″ S, 150° 52′ 15″ O

Der Eastern Creek Raceway ist eine 3,93 km lange Rennstrecke mit elf Kurven in Eastern Creek, einem Vorort von Sydney, Australien, die vom Australian Racing Drivers Club betrieben wird.

Start eines V8-Supercar-Rennens auf dem Eastern Creek Raceway

Von 1991 bis 1996 übernahm der Kurs den Großen Preis von Australien für Motorräder von Phillip Island. Bis 2005 fanden die Saison-Abschlussrennen der V8-Supercar-Serie in Eastern Creek statt, seither gastiert der A1 Grand Prix hier.

In den 1990er-Jahren fanden große Open-Air-Konzerte mit Bands wie Pearl Jam und Guns N’ Roses auf dem Areal der Rennstrecke statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]