Cruise One

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von EasyCruise One)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cruise One
Das Schiff als easyCruise One

Das Schiff als easyCruise One

p1
Schiffsdaten
Flagge MaltaMalta (Handels- und Dienstflagge zur See) Malta[1]
andere Schiffsnamen
  • The Neptune
  • Renaissance II
  • easyCruise One
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Heimathafen Valletta[1]
Eigner Cruise 1 Shipping Inc.[1]
Bauwerft Cantiere Navale Ferrari S.p.A. (La Spezia, Italien)[2]
Baunummer 44
Indienststellung 1990
Außerdienststellung 2008
Verbleib aufgelegt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
88,30[2] m (Lüa)
Breite 15,30[2] m
Tiefgang max. 4,00[2] m
Vermessung 4077 BRZ[2]
 
Besatzung 54
Maschine
Maschine dieselmechanisch
2 × Dieselmotor (MAN B&W 12V28/32), je 2.520 kW[2]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
5.040 kW (6.852 PS)
Geschwindigkeit max. 14,5 kn (27 km/h)
Propeller 2 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 186
Sonstiges
Klassifizierungen

Registro Italiano Navale[1]

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 8708658[1]

Das Motorschiff Cruise One war das erste Kreuzfahrtschiff, das für die britisch-griechische Billig-Kreuzfahrtreederei easyCruise in Dienst gestellt wurde. Es wurde als easyCruise One betrieben.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Schiff wurde ursprünglich unter dem Namen Renaissance II auf der Werft Cantiere Navale Ferrari S.p.A. in La Spezia für die mittlerweile insolvente italienische Reederei Renaissance Cruises erbaut und 1990 in Dienst gestellt. Nachdem das Schiff mehrmals Registrierung und Heimathafen gewechselt hatte, wurde es 1998 in "The Neptune" umbenannt und für Glücksspielkreuzfahrten in Südostasien genutzt.

Im April 2004 wurde es an easyCruise verkauft und von einer Werft in Singapur für den neuen Einsatzzweck umgebaut. Die Passagierkapazität wurde von etwa 100 auf bis zu 186 erhöht. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurde auch Teile der Aufbauten und der Rumpf in den Farben der Reederei (Original-Farbton: Pantone 021C) lackiert und mit dem Schriftzug "easyCruise.com" an den Flanken versehen. Die auffällige Rumpflackierung wurde später jedoch wieder entfernt. Von Sommer 2005 bis 2008 wurde das Schiff für Kreuzfahrten im Mittelmeer und der Karibik eingesetzt.

Im Oktober 2008 wurde die easyCruise One außer Dienst gestellt, an den neuen Eigner Platinum Yacht Management LLC mit Sitz in Dubai verkauft und unter dem Namen Cruise One im dortigen Hafen Port Rashid aufgelegt.

Einsatzkonzept[Bearbeiten]

Der Inhaber der Reederei, Stelios Haji-Ioannou, realisierte mit der easyCruise One ein Konzept für Kreuzfahrten im Niedrigpreisbereich, das sich hauptsächlich an ein jüngeres Publikum richtete. Die 74 Doppelkabinen, 7 Vierbettkabinen und die vier Balkonsuiten sowie die Bordeinrichtungen waren sehr einfach und zweckmäßig ausgestattet. Der Kreuzfahrtpreis deckte lediglich die Fahrt und die gebuchte Kabine ab. Mahlzeiten, Getränke und andere Leistungen wurden gesondert berechnet. Die Besatzung der easyCruise One wurde von dem Schiffsmanagement-Dienstleister V-Ships bereitgestellt.

Das Konzept sah vor, dass sich die easyCruise One tagsüber auf See befand, die Häfen erst nachmittags anlief, um die Nacht vor Ort zu verbringen, bevor am frühen Morgen die Reise fortgesetzt wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • Douglas Ward: Complete Guide to Cruising & Cruise Ships 2009. Berlitz Publishing, 2009, ISBN 978-3-493-60255-5.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: EasyCruiseOne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Administrative Details auf Equasis, aufgerufen am 7. Februar 2011
  2. a b c d e f Technische und administrative Details auf www.faktaomfartyg.se, aufgerufen am 7. Februar 2011