Eat the Document

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Eat the Document
Produktionsland USA
Originalsprache englisch
Erscheinungsjahr 1972
Länge 54 Minuten
Stab
Regie Bob Dylan
Musik s. Besetzung
Kamera Howard Alk
Schnitt Howard Alk, Bob Dylan, D. A. Pennebaker
Besetzung

Eat the Document ist ein Dokumentarfilm über Bob Dylans Großbritannien-Tour von 1966, die er mit The Hawks unternahm und bei der er erstmals mit elektrischer Gitarre auftrat. Dylan führte Regie und schnitt den Film gemeinsam mit Howard Alk und D. A. Pennebaker, der im Jahr zuvor Dylans Großbritannien-Tour im Film Dont Look Back dokumentiert hatte. Der Film war ursprünglich für die Reihe Stage ’66 des Fernsehsenders ABC gedacht.

Der Film wurde nie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, lediglich einige nichtautorisierte Kopien befinden sich im Besitz von Sammlern. Ebenso gibt es einige Kopien eines längeren Ausschnitts, in denen ein unter Drogen stehender Dylan zusammen mit John Lennon in einem Taxi zu sehen ist.

Der Film beinhaltet unter anderem ein Interview mit dem Besucher eines Konzerts in Manchester, der während der zweiten Hälfte, in der Dylan elektrische Gitarre spielte, „Judas“ rief. Ebenso wurden Szenen im Hotel sowie ein Duett mit Johnny Cash gefilmt.

Weblinks[Bearbeiten]