Ebnit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Dornbirn
Ebnit
Ortsteil von Dornbirn
Ortsteil von Enbit im Winter
Koordinaten 47° 21′ 0″ N, 9° 44′ 47″ O47.3500555555569.7462833333333Koordinaten: 47° 21′ 0″ N, 9° 44′ 47″ O.
Höhe ca. 900–1150 m ü. A.
Einwohner 111 (2001)
Eingemeindung 1932
Vorwahl 05576
Website www.ebnit.at

Ebnit ist ein Bergdorf im Gemeindegebiet der Stadt Dornbirn in Vorarlberg (Österreich). Ebnit ist ein Luftkurort und zählt wie beispielsweise auch Lech, Damüls oder Mittelberg zu den Vorarlberger Walserdörfern.

Geographie[Bearbeiten]

Ebnit liegt in den Bergen oberhalb des Vorarlberger Rheintals auf einer Höhe von 1075 m ü. A. (Pfarrkirche). Die Einwohnerzahl beträgt 111 (Hauptwohnsitze).

Geschichte[Bearbeiten]

Im Spätmittelalter waren die Menschen aus dem Schweizer Kanton Wallis wegen Armut gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und sich neue Lebensräume zu suchen. In Vorarlberg, im Westen Tirols und in Graubünden wurden ihnen abgelegene, unwegige und unerschlossene Täler zur Rodung und Besiedelung zur Verfügung gestellt. Die Walser galten als freie Menschen (also keine Leibeigenen). Aus dem Jahre 1351 ist die Begründung der Walser-Niederlassung in Ebnit dokumentiert.

Ein Streit darüber, ob Ebniter, die in das Tal nach Dornbirn abgewandert waren, nun als Leibeigene zu gelten haben oder nicht, setzte 1539 den Walserfreiheiten ein Ende, und die Ebniter wurden zu Leibeigenen des Grafen von Hohenems erklärt.

1921 schloss die damals eigenständige Gemeinde Ebnit mit der Stadt Dornbirn einen Vertrag über den Straßenbau von Dornbirn nach Ebnit ab. 1927 wurde die Straße, die durch das wildromantische Tal der Ebniterache, vorbei an der Rappenlochschlucht führt, fertiggestellt. Im gleichen Jahr kam es zu einer schweren Brandkatastrophe, bei der Kirche, Schule und Pfarrhaus zerstört wurden. Aufgrund dieser Katastrophe und dem teuren Straßenbau kam die Gemeinde in schwere finanzielle Nöte und konnte ihren Zahlungen nicht mehr nachkommen. Dies führt dazu, dass Ebnit im Jahr 1932 der Stadt Dornbirn einverleibt wurde.

Politik[Bearbeiten]

Da Ebnit zur Stadt Dornbirn gehört, erfolgt die gesamte Verwaltung im Rathaus Dornbirn. Ein ortsansässiger Ortsvorsteher ist aktuell nicht ernannt worden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Kirchdorf von Ebnit
Der Frühlings-Enzian (Gentiana verna) blüht Mitte Mai auf der Hinterbergalpe
Pfarrkirche Hl. Maria Magdalena

In Ebnit stand an dieser Stelle von circa 1351 bis 1377 ein Kloster der Augustiner-Eremiten. Nach einem Brand 1508 erfolgte 1515 ein Neubau. 1927 zerstörte erneut ein Brand das Pfarrgebäude. 1928/29 erfolgte der Neubau nach Plänen von Alfons Fritz.

Tourismus[Bearbeiten]

Obwohl der Ort ruhig mitten in den Bergen liegt, gibt es hier kaum Tourismus. Es gibt lediglich zwei Gasthöfe (mit Fremdenzimmern), ein Feriendorf der Kolping-Familie, ein Sportheim sowie einige wenige Privatvermieter. Ebnit ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen.

Empfehlenswert ist der Weg an den Hohen Freschen, der allerdings Trittsicherheit voraussetzt, da der Weg über den steilen Binnelgrat führt. Über dem Bergdorf selbst ragen die beiden Bergspitzen Große und Kleine Klara auf.
Wildromantisch sind auch diverse Wege, die in die nahegelegenen Wälder führen. Von der Niedere führt ein Wanderweg in das nahegelegene Dorf Kehlegg (ebenfalls Gemeinde Dornbirn). Sehr empfehlenswert sind auch die Wege in die nahe gelegenen Schluchten, wie beispielsweise die Rappenlochschlucht oder die Alplochschlucht. Von hier aus ist es auch möglich, den Hausberg Dornbirns, den Karren, zu besteigen.

Im Winter gibt es einen Schlepplift sowie einen kleinen Eislaufplatz. Empfehlenswert ist eine Fahrt über die Straße von Dornbirn nach Ebnit. Außer mit dem eigenen Auto ist dies mit einem Landbus Unterland der Linie 47 möglich, der Dornbirn und Ebnit verbindet. Neben Dornbirn ist Ebnit auch mit der Stadt Hohenems über Emsreute verbunden, diese Verbindung ist jedoch nicht verkehrstauglich ausgebaut und daher nur in Notfällen benutzbar.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ebnit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien