Echinomastus erectocentrus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echinomastus erectocentrus
Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Echinomastus
Art: Echinomastus erectocentrus
Wissenschaftlicher Name
Echinomastus erectocentrus
(J.M.Coult.) Britton & Rose

Echinomastus erectocentrus ist eine Pflanzenart in der Gattung Echinomastus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Fremdsprachige Trivialnamen sind „Acuña Cactus“, „Needle-Spined Pineapple Cactus“, „Pineapple Cactus“, „Purple-Spined Viznagita“ und „Red Pineapple Cactus“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Echinomastus erectocentrus wächst einzeln mit eiförmigen bis etwas zylindrischen, bläulich grünen Trieben, die bei Durchmessern von 7,5 bis 12 Zentimetern Wuchshöhen von 10 bis 37 Zentimetern erreichen. Es sind 15 bis 21 deutliche Rippen vorhanden, die in 6 bis 12 Millimeter lange Höcker gegliedert sind. Die 1 bis 4 drehrunden, geraden oder leicht gebogenen Mitteldornen sind gelblich bis etwas purpurfarben und besitzen eine dunklere Spitze. Sie sind 1,2 bis 3,5 Zentimeter lang. Der oberste von ihnen ist aufwärts, der unterste abwärts gerichtet. Die 11 bis 15 etwas kammförmig angeordneten Randdornen sind gelblich, gerade, drehrund und 1,2 bis 2,5 Zentimeter lang.

Die kurz trichterförmigen, rosa- bis orangerosafarbenen Blüten sind 2 bis 5 Zentimeter lang und erreichen Durchmesser von 3,8 bis 5 Zentimetern. Die grünen, trocknen Früchte reißen mit einem Schlitz auf und sind bis 1 Zentimeter lang.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet von Echinomastus erectocentrus erstreckt sich vom Süden des US-amerikanischen Bundesstaates Arizona bis in den Norden des mexikanischen Bundesstaates Sonora. Die Erstbeschreibung als Echinocactus erectocentrus erfolgte 1896 durch John Merle Coulter.[1] Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten sie 1922 in die Gattung Echinomastus.[2] Ein Synonym ist Sclerocactus erectocentrus.

Echinomastus erectocentrus wird in Anhang I des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen geführt. In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Contributions from the United States National Herbarium. Band 3, 1896, S. 376, (online).
  2.  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band III, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1922, S. 148.
  3. Sclerocactus erectocentrus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Butterworth, C. & Porter, J.M., 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2013