Echinopsis macrogona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echinopsis macrogona
E.macrogona.png

Echinopsis macrogona

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Echinopsis
Art: Echinopsis macrogona
Wissenschaftlicher Name
Echinopsis macrogona
(Salm-Dyck) H.Friedrich & G.D.Rowley

Echinopsis macrogona ist eine Pflanzenart aus der Gattung Echinopsis in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton macrogona leitet sich von den griechischen Worten makros für ‚groß‘ sowie gonia für ‚Kante‘ ab und verweist auf die Rippen der Art.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Echinopsis macrogona wächst strauchig mit mehreren aufrechten Zweigen und erreicht Wuchshöhen von 2 bis 3 Metern. Die zylindrischen, starren, blaugrünen Triebe erreichen Durchmesser von 5 bis 9 Zentimeter. Es sind sechs bis neun deutliche, gerundete Rippen vorhanden, die schmale Zwischenfurchen aufweisen. Die auf ihnen befindlichen Areolen sind grau und stehen 1,5 bis 2 Zentimeter voneinander entfernt. Die aus ihnen entspringenden nadeligen Dornen sind gelblich bis braun. Die ein bis drei abstehenden Mitteldornen sind 3 bis 5 Zentimeter lang. Die sechs bis neun geraden Randdornen sind ausgebreitet und weisen eine Länge von bis zu 2 Zentimeter auf.

Die trichterförmigen, weißen Blüten erscheinen nahe der Triebspitzen und sind in der Nacht geöffnet. Sie sind bis zu 18 Zentimeter lang.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten]

Echinopsis macrogona ist wahrscheinlich in Bolivien verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cereus macrogonus durch Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck wurde 1850 veröffentlicht.[2] Heimo Friedrich und Gordon Douglas Rowley stellten die Art 1974 in die Gattung Echinopsis.[3]

Ein weiteres nomenklatorisches Synonyme ist Trichocereus macrogonus (Salm-Dyck) Riccob. (1909).

Echinopsis macrogona gehört in die weitere Verwandtschaft von Echinopsis pachanoi.

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Springer, Berlin/Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-05597-3, S. 144.
  2. Joseph zu Salm-Reifferscheidt-Dyck: Cacteae in horto Dyckensi cultae anno 1849, secundum tribus et genera digestæ additis adnotationibus botanicis characteribusque specierum in enumeratione diagnostica cactearum doct. Pfeifferi non descriptarum. Henry & Cohen, Bonn 1850, S. 203 (online).
  3. Gordon Douglas Rowley: Reunion of the genus Echinopsis. In: IOS Bulletin. Journal of the International Organization for Succulent Plant Study. Band 3, Nummer 3, 1974, S. 96.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Echinopsis macrogona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien