Echinopsis oxygona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echinopsis oxygona
Echinopsis oxygona (4).jpg

Echinopsis oxygona

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Echinopsis
Art: Echinopsis oxygona
Wissenschaftlicher Name
Echinopsis oxygona
(Link) Zucc.

Echinopsis oxygona ist eine Pflanzenart aus der Gattung Echinopsis in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Echinopsis oxygona wächst meist gruppenbildend, mit niedergedrückt kugelförmigen bis kugelförmigen, grasgrünen Trieben, die einen Durchmesser von 5 bis 25 Zentimeter erreichen. Es sind 8 bis 14, gerundete, manchmal gehöckerte Rippen vorhanden. Die darauf befindlichen, etwas eingesenkten Areolen sind weiß. Aus ihnen entspringen hornfarbene, ausgebreitete Dornen die an ihrer Spitze etwas dunkler sind. Die ein bis fünf dicken, nadelförmigen Mitteldornen, die gelegentlich auch fehlen können, sind bis zu 3 Zentimeter lang. Die etwas nadeligen 3 bis 15 Randdornen werden bis zu 2,5 Zentimeter lang.

Die lang trichterförmigen, duftenden, hellrosa- bis lavendelfarbenen Blüten öffnen sich in der Nacht. Sie werden bis zu 22 Zentimeter lang. Die grünen Früchte sind bis zu 4 Zentimeter lang und weisen einen Durchmesser von 2 Zentimeter auf.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Echinopsis oxygona ist in Brasilien, im Nordosten Argentiniens, Uruguay und Paraguay in tiefen Lagen bis 1000 Metern verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Echinocactus oxygonus erfolgte 1830 durch Heinrich Friedrich Link.[1] Joseph Gerhard Zuccarini stellte die Art 1845 in die Gattung Echinopsis.[2]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verhandlungen des Vereins zur Beförderung des Gartenbaues in den Königlich Preussischen Staaten. Band 6, 1830 S. 419–424, (online), Tafel 1.
  2. Ludwig Georg Karl Pfeiffer: Abbildung und Beschreibung blühender Cacteen. Band 2, Teil 1, Tafel 4, Kassel 1845, (online).
  3. Echinopsis oxygona in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Larocca, J., Machado, M., Kiesling, R., Oakley, L. & Pin, A., 2010. Abgerufen am 1. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Echinopsis oxygona – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien