Echoverleihung 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sängerin Helene Fischer führte zum ersten Mal durch die Gala. Daneben war sie als beste Künstlerin in der Kategorie Schlager und in der Kategorie Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion (national) für den Echo nominiert und gewann diese auch.

Die 22. Echoverleihung der Deutschen Phono-Akademie fand am 21. März 2013 im Berliner Palais am Funkturm statt. Die Gala wurde von Helene Fischer moderiert und im Fernsehsender Das Erste ausgestrahlt. Beim Echo 2013 gab es 27 Kategorien. Die Branchenpreise für „Handelspartner des Jahres“, „Medienpartner des Jahres“, „Erfolgreichster Produzent/Produzententeam national“, „Kritikerpreis“ sowie den „Ehren-ECHO für soziales Engagement“ wurden während eines Wohltätigkeits-Dinners der Stiftung Musik Hilft am 20. März 2013 überreicht.[1]

Mit einer Quote von 3,73 Millionen Zuschauern war die Zuschauerresonanz stärker als 2012, als mit 2,58 Millionen Zuschauern einer der schlechtesten Zuschauerwerte seit Bestehen der Echoverleihung erreicht wurde.[2]

Kontroverse im Vorfeld[Bearbeiten]

Im Vorfeld der Echoverleihung sagten die Bands MIA., Die Ärzte und Kraftklub aus Protest gegen die Nominierung für die ihrer Meinung nach rechtsstehende Band Frei.Wild aus Südtirol ihre Teilnahme an der Verleihung ab. Aufgrund der dadurch entstandenen Diskussion sah sich die Deutsche Phono-Akademie dazu veranlasst, die Nominierung für Frei.Wild zurückzuziehen.

Liveacts[Bearbeiten]

Cro vor der Verleihung

Showacts:

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Musiker mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg(e)
Musiker N S
Die Toten Hosen 7 4
Cro 6 2
Unheilig1 5 2
Santiano 4 1
Die Ärzte 3 0
Seeed 3 0
Silbermond 3 0
Mandy Capristo 2 0
Deichkind 2 1
Helene Fischer 2 2
Mrs. Greenbird 2 0
Max Herre2 2 0
Kraftklub 2 1
Lena 2 1
Peter Maffay 2 1
Daniele Negroni 2 0
Of Monsters and Men 2 0
Ivy Quainoo 2 1
Lana Del Rey 2 2
Emeli Sandé 2 0
Xavas 2 0
Y’akoto 2 0
Anmerkungen:
1 Eine Nominierung feat. Andreas Bourani
2 Eine Nominierung feat. Philipp Poisel

Rock/Pop[Bearbeiten]

Künstler National Rock/Pop[Bearbeiten]

David GarrettMusic

Präsentatorin: Alina Süggeler

Künstler International Rock/Pop[Bearbeiten]

Robbie WilliamsTake the Crown

Präsentatorin: Helene Fischer

Künstlerin National Rock/Pop[Bearbeiten]

Ivy QuainooIvy

Präsentatoren: The BossHoss

Künstlerin International Rock/Pop[Bearbeiten]

Lana del Rey beim Echo 2013

Lana Del ReyBorn to Die

Präsentator: Max Raabe

Gruppe National Rock/Pop[Bearbeiten]

Campino von den Toten Hosen

Die Toten HosenBallast der Republik

Präsentator: Peter Maffay

Gruppe International Rock/Pop[Bearbeiten]

Mumford & SonsBabel

Präsentatoren: Natalie Horler & Rea Garvey

Rock/Alternative[Bearbeiten]

Gruppe Rock/Alternative (national)[Bearbeiten]

UnheiligLichter der Stadt

* = Nicht erschienen oder die Nominierung zurückgezogen.

Präsentatorin: Katie Melua

Gruppe Rock/Alternative (international)[Bearbeiten]

Linkin ParkLiving Things

Präsentator: Til Schweiger

Schlager/Volkstümliche Musik[Bearbeiten]

Künstler/Künstlerin/Gruppe deutschsprachiger Schlager[Bearbeiten]

Helene FischerFür einen Tag – Live 2012

Präsentator: David Garrett

Künstler/Künstlerin/Gruppe Volkstümliche Musik[Bearbeiten]

SantianoBis ans Ende der Welt

Präsentatoren: Höhner

Hip Hop/Urban[Bearbeiten]

Künstler/Künstlerin/Gruppe Hip Hop/Urban (national oder international)[Bearbeiten]

Alina Süggeler

CroRaop

Präsentatoren: Alina Süggeler und Andi Weizel

Hit des Jahres und Album des Jahres[Bearbeiten]

Hit des Jahres (national oder international)[Bearbeiten]

Die Toten HosenTage wie diese

Präsentator: Wolfgang Niedecken

Album des Jahres (national oder international)[Bearbeiten]

Die Toten HosenBallast der Republik

Präsentatoren: Silly

Nachwuchspreis der Deutschen Phonoakademie[Bearbeiten]

Newcomer des Jahres (national)[Bearbeiten]

CroRaop

Präsentator: Andreas Gabalier

Newcomer des Jahres (international)[Bearbeiten]

Lana Del ReyBorn to Die

Präsentatorin: Carla Bruni

Erfolgreichster Live-Act (national)[Bearbeiten]

Peter Maffay für die erfolgreichste Tour des Jahres 2012 Tabaluga und die Zeichen der Zeit

Präsentatorin: Helene Fischer

Bestes Video (national)[Bearbeiten]

Von 25 Videos wurden in einer Online-Abstimmung des Videoportals MyVideo vom 12. bis 25. Februar 2013 aus einer Vorauswahl fünf Videos für die Endrunde ermittelt. Von den fünf nominierten Videos wurde dann während einer zweiten Online-Abstimmung vom 1. bis 15. März 2013 das Siegervideo gewählt, welches während der Verleihung verkündet wurde:

LenaStardust (Regie: Bode Brodmüller)

Die folgenden 20 Videos sind in der Vorrunde ausgeschieden:

Präsentatoren: Simone und Sophia Thomalla

Club/Dance (national oder international)[Bearbeiten]

DeichkindBefehl von ganz unten

Präsentator: Harold Faltermeyer

Crossover (national oder international)[Bearbeiten]

Wise GuysZwei Welten

Präsentator: Michael Bublé

Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion (national)[Bearbeiten]

Helene FischerFür einen Tag – Live 2012 (DVD)

Präsentator: David Garrett

Kritikerpreis[Bearbeiten]

KraftklubMit K

Produzent/in/-en-Team des Jahres[Bearbeiten]

Vincent Sorg, Die Toten Hosen für Die Toten Hosen

Radio-ECHO[Bearbeiten]

Nominiert sind die am häufigsten gespielten nationalen Titel in den deutschen Airplaycharts. Der Radio-ECHO für den erfolgreichsten Titel wurde bis zum 10. März 2013 durch eine Online-Abstimmung auf den Webseiten der jungen Programme und Popwellen der ARD ermittelt, welcher während der Verleihung verkündet wurde:

Roman LobStanding Still

Präsentatoren: Olaf Schubert und Lena

Bester Nationaler Act im Ausland[Bearbeiten]

Unheilig

Präsentatorin: Katie Melua

Preis fürs Lebenswerk[Bearbeiten]

Hannes Wader

Präsentator: Reinhard Mey

Preis fürs Lebenswerk International[Bearbeiten]

Led Zeppelin

Jimmy Page von Led Zeppelin

Präsentator: Campino

Medienpartner des Jahres[Bearbeiten]

Flux FM

Handelspartner des Jahres[Bearbeiten]

Expert AG

Ehrenecho für soziales Engagement[Bearbeiten]

Daniel Barenboim

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gabric, Martina: Echo 2013: Erste Awards für Toten Hosen, Barenboim, Kraftklub, FluxFM und Expert., musikmarkt.de
  2. Quotenmeter.de: «Echo» macht miesen Vorjahreswert vergessen. Abgerufen am 22. März 2013
  3. Bundesverband Musikindustrie: Deutsche Phono-Akademie nimmt Frei.Wild von der Liste der diesjährigen ECHO-Nominierten, 7. März 2013. Abgerufen am 20. März 2013.