Eckō Unlimited

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo des Unternehmens

Ecko ist ein Gruppe von US-amerikanischen Modefirmen und -marken, die von Marc Ecko (als Marc Milecofsky 1972 in Lakewood/New Jersey geboren) gegründet wurden. Die bekannteste unter ihnen ist die 1993 gegründete *eckō unltd..[1]

Marc Eckos Produkte werden in 45 Ländern angeboten. Im Jahr 2004 machte sein Marken-Konglomerat einen Gesamtumsatz von etwa einer Milliarde Euro.

Eckō-Shop in München

Neben *eckō unltd. gehören und gehörten dazu:

  • die Skateboarderlinie Zoo York
  • die inzwischen eingestellte Linie G Unit Clothing Company (in Kooperation mit Rapper 50 Cent)
  • die Frauen- und Mädchenlinie Ecko Women, zuvor Ecko Red, die auch Schuhe für Männer herstellte
  • die Linie Marc Ecko Cut & Sew für gehobene Ansprüche
  • die Allround-Marke Avirex, insbesondere als Marke für informelle Kleidung und Lederjacken populär
  • das Lifestyle-Magazin Complex (Auflage 330.000/Monat)
  • im Februar 2006 erschien das Videospiel Marc Ecko’s Getting Up: Contents Under Pressure
  • im Dezember 2006 wurde mit dem Autohersteller Nissan die Kooperation SHIFT_unltd ins Leben gerufen

Mitte der 1980er Jahre begann Marc Ecko in der Garage des Hauses seiner Eltern T-Shirts mit Graffiti zu gestalten. Wenig später wurden sie von Künstlern der Ostküsten-Szene wie Spike Lee und Chuck D. getragen. 2008 wurde er als jüngstes Mitglied in den Vorstand des Council of Fashion Designers of America (CFDA) berufen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adrienne Woltersdorf: The American Hip-Hop Dream. In: die tageszeitung, 27. Februar 2008.