Economic Stimulus Act of 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Economic Stimulus Act of 2008, im deutschen auch Impulsprogramm[1] oder Impulspaket genannt, ist ein Gesetz zur Stützung der Wirtschaft der Vereinigten Staaten. Es verband verschiedene konjunkturpolitische Maßnahmen, um eine mögliche Rezession als Folge der weltweiten Finanzkrise zu vermeiden oder abzumildern. Das Gesetz wurde von Präsident George W. Bush am 13. Februar 2008 unterzeichnet.

Maßnahmen[Bearbeiten]

  • Bezieher von mittleren und niedrigen Einkommen erhalten Nachlässe auf die Einkommensteuer des Bundes. Die Steuernachlässe wurden in Form von Steuerschecks an die Steuerzahler 2008 ausbezahlt. Steuerzahler mit Einkommen unterhalb des Steuerfreibetrages erhalten 300 US-Dollar (gemeinsam veranlagte Ehepaare 600 US-Dollar) ausgezahlt. Dazu kommen 300 US-Dollar je Kind unter 17 Jahren.[2] Verhältnismäßig werden Bezieher niedriger Einkommen stärker begünstigt.[3]
  • Steuerliche Erleichterungen für Investoren als Investitionsanreize.
  • Die Höchstbeträge für Hypotheken, welche die sogenannten Government sponsored enterprises erwerben dürfen, wurden angehoben. Hintergrund ist, dass durch die stark gestiegenen Häuserpreise vor der Finanzkrise ab 2007 zur Finanzierung neuer Häuserkäufe Hypotheken in einem Volumen notwendig geworden waren, deren Betrag über dem lag, bis zu dem Fannie Mae oder Freddie Mac Hypotheken kaufen und damit refinanzieren durften. Die Banken wollten ohne eine solche Refinanzierung keine Hypotheken mehr vergeben, so dass die Häuserpreise mangels Finanzierung neuer Käufe fielen. Durch Anhebung der Höchstgrenzen sollte dem entgegengewirkt werden.

Finanzvolumen[Bearbeiten]

Als Volumen für das Konjunkturprogramm waren 152 Mrd. US-Dollar für 2008 vorgesehen. Weitere 124 Mrd. US-Dollar sollen während der nächsten zehn Jahre verausgabt werden.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] 8. Januar 2002, Neue Zürcher Zeitung „US-Impulsprogramm kommt zu neuen Ehren - Die Konjunktur als Hintergrund des Schlagabtausches“
  2. [2] H.R. 5140: Economic Stimulus Act of 2008, abgerufen 25. Oktober 2008
  3. Vgl. auch  Lucas Zeise: Ende der Party - Die Explosion im Finanzsektor und die Krise der Weltwirtschaft. Papyrossa-Verlag, Köln 2008, ISBN 978-3-89438-396-1, S. 140f..
  4. [3] Budget Report: H.R. 5140: Economic Stimulus Act of 2008

Weblinks[Bearbeiten]