Eczacıbaşı Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eczacıbaşı Holding
Rechtsform Privatbesitz
Gründung 1942
Sitz Istanbul, Türkei
Leitung Bülent Eczacıbaşı
Mitarbeiter ca. 9.700 (2006)
Umsatz 2,5 Mrd. USD (2005)
Branche Pharma-, Drogeriewaren- und Baustoffe
Website www.eczacibasi.com.tr

Die Eczacıbaşı Holding A.Ş. ist ein international bekannter türkischer Produzent von Arzneimitteln, Baukeramik und Körperpflegemitteln. Sitz des im Jahre 1942 von Nejat Ferit Eczacıbaşı gegründeten Unternehmens ist Istanbul.

Der Jahresumsatz der Holding betrug 2005 2,5 Milliarden US-Dollar mit steigender Tendenz, davon entfällt etwa ein Drittel auf die Sparten Baumaterialien und Keramik. In den etwa 40 zur Gruppe gehörenden Unternehmen werden etwa 9.700 Mitarbeiter beschäftigt.

Marken und Produktionsbetriebe[Bearbeiten]

In Deutschland führt das Unternehmen u.a. die Marken VitrA und Engers Keramik. Bereits vor der Übernahme von Engers 2006 bediente Eczacıbaşı um 13 Prozent des deutschen Fliesenmarktes, inzwischen sind es knapp 20 Prozent.[1][2]

Die Villeroy & Boch Fliesen GmbH wurde ebenfalls zum 1. Juli 2007 mit einem Anteil von 51 Prozent übernommen. Somit ist Eczacibasi einer der größten Fliesenhersteller in Deutschland. Im Bereich Sanitärkeramik ist das Unternehmen mit 6,2 Millionen Einheiten der sechstgrößte Hersteller der Welt.

Produktionsbetriebe werden in der Türkei (z.B. in Bozüyük) und mehreren europäischen Ländern unterhalten. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit anderen Unternehmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eczacıbaşı übernimmt Engers Keramik GmbH & Co. KG 7. Jänner 2006
  2. deutsche-handwerker.info: Eczacıbaşı übernimmt Engers Keramik GmbH & Co, 7. Januar 2006.

Weblinks[Bearbeiten]