Ed Sandford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ed Sandford Eishockeyspieler
Ed Sandford
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. August 1928
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #7
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1943–1945 Toronto St. Michael's Buzzers
1945–1947 Toronto St. Michael’s Majors
1947–1955 Boston Bruins
1955 Detroit Red Wings
1955–1956 Chicago Black Hawks

Ed Michael Sandford (* 20. August 1928 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Zwischen 1947 und 1956 spielte er in der National Hockey League für die Boston Bruins, Detroit Red Wings und Chicago Black Hawks auf der Position des linken Flügelstürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Ed Sandford begann seine Karriere in der Organisation der Toronto St. Michael’s Majors, für deren Juniorenmannschaft St. Michael's Buzzers er zwischen 1943 und 1945 aktiv war. Für die St. Michael’s Majors agierte er von 1945 und 1947 eine Spielklasse höher in der Ontario Hockey Association (OHA). In dieser Zeit gewann er mit den Majors nach einem Finaltriumph gegen die Moose Jaw Canucks den Memorial Cup 1947. In der OHA-Spielzeit 1946/47 erzielte der Offensivakteur zudem in insgesamt 36 Partien 91 Scorerpunkte. Auf Grund dieser Leistung wurde er am Saisonende mit der Red Tilson Trophy geehrt, die jährlich an den wertvollsten Spieler der OHA vergeben wird.

Anschließend nahm der Spieler ein Vertragsangebot der Boston Bruins aus der National Hockey League (NHL) an. Ed Sandford entwickelte sich zu einer zuverlässigen Offensivkraft für die Bruins, wenngleich er seine Punktequote aus der OHA in der NHL nicht halten konnte. Zwischen 1951 und 1955 nahm er fünf Mal in Folge am NHL All-Star-Game teil. Seine statistisch beste Spielzeit hatte Ed Sandford in der NHL-Saison 1953/54, als er in 70 Spielen 47 Punkte erzielen konnte und damit am Saisonende erfolgreichster Akteur der Bruins sowie achtbester Scorer der gesamten National Hockey League war.[1][2] In der Spielzeit 1954/55 wurde Sandford zum Mannschaftskapitän der Bruins ernannt.[3]

Zu Beginn der Folgesaison war der Flügelstürmer teil eines Tauschgeschäfts zwischen den Boston Bruins und den Detroit Red Wings, bei dem unter anderem Torwart und Hockey-Hall-of-Fame-Mitglied Terry Sawchuk nach Boston transferiert wurde. Nach vier Partien für die Red Wings wurde er am 24. Oktober 1955 im Tausch gegen Metro Prystai an die Chicago Black Hawks abgegeben. Ed Sandford absolvierte noch 57 Spiele für Chicago und beendete im Anschluss an die Saison seine Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1943–44 Toronto St. Michael's Buzzers Ontario Jr. B 3 1 0 1 0
1944–45 Toronto St. Michael's Buzzers Ontario Jr. B 11 12 11 23 9 11 10 14 24 8
1945–46 Toronto St. Michael’s Majors OHA 26 10 9 19 28 11 5 5 10 12
1946–47 Toronto St. Michael’s Majors OHA 27 30 37 67 38 9 12 12 24 31
1947–48 Boston Bruins NHL 59 10 15 25 25 5 1 0 1 0
1948–49 Boston Bruins NHL 56 16 20 36 57 5 1 3 4 2
1949–50 Boston Bruins NHL 19 1 4 5 6
1950–51 Boston Bruins NHL 51 10 13 23 33 6 0 1 1 4
1951–52 Boston Bruins NHL 65 13 12 25 54 7 2 2 4 0
Boston Olympics EAHL 2 1 0 1 0
1952–53 Boston Bruins NHL 61 14 21 35 44 11 8 3 11 11
1953–54 Boston Bruins NHL 70 16 31 47 42 3 0 1 1 4
1954–55 Boston Bruins NHL 60 14 20 34 38 5 1 1 2 6
1955–56 Detroit Red Wings NHL 4 0 0 0 0
Chicago Black Hawks NHL 57 12 9 21 56
ON Jr. B gesamt 14 13 11 24 9 11 10 14 24 8
OHA gesamt 53 40 46 86 66 20 17 17 34 43
NHL gesamt 502 106 145 251 355 42 13 11 24 27

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kader der Boston Bruins aus der Saison 1953/54; sortiert nach Scorerpunkten. National Hockey League, abgerufen am 19. April 2012.
  2. Spielerliste der National Hockey League aus der Saison 1953/54; sortiert nach Scorerpunkten. National Hockey League, abgerufen am 19. April 2012.
  3. Bruins Presidents, General Managers, Coaches and Captains. Boston Bruins, abgerufen am 20. April 2012 (PDF; 285 kB, englisch).