Ed Westfall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ed Westfall Eishockeyspieler
Ed Westfall
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. September 1940
Geburtsort Belleville, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1957–1960 Barrie Flyers
1960–1961 Niagara Falls Flyers
1961–1972 Boston Bruins
1972–1979 New York Islanders

Edwin Vernon „Ed“ Westfall (* 19. September 1940 in Belleville, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der von 1961 bis 1979 für die Boston Bruins und New York Islanders in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Westfall spielte während seiner Juniorenzeit für die Barrie Flyers in der Ontario Hockey Association.

Die Boston Bruins setzten ihn nicht oft in ihrem Farmteam, den Kingston Frontenacs in der Eastern Professional Hockey League ein. Schnell schaffte er als defensiv ausgerichteter Angreifer den Sprung in die NHL. In der Saison 1961/62 gelang ihm auf Anhieb der Durchbruch. Er konzentrierte sich auf seine Stärken in der Defensive und konnte so bei seinen 63 Einsätzen nur zwei Tore verbuchen. Erst in der Spielzeit 1964/65 konnte er mit zwölf Treffern auch in der Offensive nennenswert auffallen. Das Team befand sich im Aufschwung, was vor allem an Bobby Orr und Phil Esposito lag. In der Saison 1969/70 holten die Bruins den Stanley Cup und nach einem Jahr, in dem die Bruins als bestes Team der Vorrunde in den Playoffs scheiterten, gelang im Spieljahr 1971/72 der zweite Cup-Gewinn. Das Team war in dieser Zeit sehr offensiv ausgerichtet, wovon auch Westfall profitierte. Auch ihm gelangen in dieser Spielzeit 25 Tore. Besonders beim Unterzahlspiel wurde er gemeinsam mit Derek Sanderson regelmäßig eingesetzt.

Beim NHL Expansion Draft 1972 hatten die Bruins den inzwischen fast 32-jährigen nicht geschützt und die New York Islanders ließen diese Gelegenheit nicht vorüberziehen. Westfall war dann auch der erste Torschütze in der Geschichte der Islanders. In den ersten Jahre mit einem neuen Team bleib der Erfolg aus, doch mit heranwachsenden Stars wie Denis Potvin und Clark Gillies konnte Westfall eine Rolle als Führungsspieler übernehmen. Noch vor den großen Erfolgen der Islanders beendete er nach der Saison 1978/79 seine Karriere.

Sein angenehmes Auftreten prädestinierte ihn geradezu für seine zukünftige Aufgabe als Fernsehmoderator, vor allem bei Spielen der Islanders. Bis 1998 war er in dieser Rolle für den SportsChannel aktiv.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 17 1.226 231 394 625 544
Playoffs 10 95 22 37 59 41

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]