Eddie Chambers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Chambers Boxer
Eddie Chambers

Eddie Chambers

Daten
Geburtsname Eddie Chambers
Kampfname Fast
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität US-Amerikanisch
Geburtstag 29. März 1982
Geburtsort Pittsburgh
Stil Linksauslage
Größe 1,85 m
Reichweite 1,91
Kampfstatistik
Kämpfe 43
Siege 39
K.-o.-Siege 21
Niederlagen 4

Eddie Chambers (* 29. März 1982 in Pittsburgh, USA) ist ein US-amerikanischer Boxer.

Profikarriere[Bearbeiten]

Eddie Chambers wurde nach nur vier Jahren als Amateur, in denen er 85 Amateurkämpfe bestritt und hauptsächlich im Halbschwergewicht boxte, im Jahr 2000 im Alter von 18 Jahren Profi im Schwergewicht. Er kämpfte vorwiegend in seinem Heimatstaat Pennsylvania gegen zunächst namenlose Aufbaugegner, weswegen er anfangs kaum beachtet wurde. Aber Chambers boxte unbeirrt einen Gegner nach dem anderen und gewann, wenn auch häufig nur nach Punkten. Die Jahre 2004 und 2005 sahen eine deutliche Steigerung in der Stärke seiner Gegner, er schlug jetzt renommiertere Gegner wie Ross Puritty, Robert Hawkins und Domonic Jenkins und den ehemaligen WM-Herausforderer Ed Mahone. Gegen Jenkins boxte er so überzeugend, dass er von Goossen Tutor, einer renommierten US-amerikanischen Promotionsfirma, unter Vertrag genommen wurde. Er wird gelegentlich mit Chris Byrd verglichen, ebenfalls ein für das Schwergewicht eher kleiner Boxer ohne große Schlagkraft, aber mit schnellen Händen und guten Nehmerfähigkeiten, der sich erfolgreich in der Königsklasse behaupten konnte. Chambers ist aber im Gegensatz zu Byrd Linksausleger. Er diente Wladimir Klitschko vor dessen Kampf gegen Calvin Brock als Sparringspartner.

2007 startete er gleich mit einem Kampf gegen den mit 115 kg deutlich schwereren und ebenfalls ungeschlagenen New Yorker Derek Rossy (15-0), den er in dessen Heimatstadt mit abgeklärtem Boxen deutlich beherrschte und vorzeitig schlug. Er errang damit einen Aufbautitel der IBF und eine Position in deren Rangliste. Kurz darauf schlug er auch Dominick Guinn.

Im Herbst 2007 setzte der IBF-Verband ein Ausscheidungsturnier mit vier Teilnehmern an, dessen Sieger den IBF-Weltmeister herausfordern durfte. Chambers besiegte im Rahmen dieses Turniers am 2. November 2007 seinen Landsmann Calvin Brock durch einen knappen Punktsieg und kämpfte dann am 26. Januar 2008 in der Endausscheidung gegen den ebenfalls ungeschlagenen Russen Alexander Powetkin, der sich zuvor gegen Chris Byrd durchsetzen konnte. Chambers verlor den Kampf im Berliner Tempodrom über zwölf Runden nach Punkten und musste somit seine erste Niederlage als Profiboxer hinnehmen.

Nach drei erfolgreichen Aufbaukämpfen und einem Punktsieg am 27. März 2009 über den ehemaligen WBC-Titelträger Samuel Peter, konnte er am 4. Juli 2009 in Hamburg in einem Ausscheidungskampf des WBO-Verbandes den als Schwergewichtshoffnung gehandelten Ukrainer Alexander Dimitrenko klar nach Punkten besiegen und stieg somit zum offiziellen Herausforderer von IBF und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko auf. Zu dem Kampf mit Klitschko kam es schließlich am 20. März 2010 in der Düsseldorfer ESPRIT arena, Chambers ging dabei in der zwölften Runde nach einem linken Haken schwer K.o.

Liste der Profikämpfe[Bearbeiten]

35 Siege (18 K.o.-Siege), 3 Niederlage, 0 Unentschieden
Jahr Tag Ort Gegner Ergebnis für Chambers
2000 29. Dezember Mountaineer Race Track, Chester, West Virginia, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tyrone Austin Sieg / TKO 2. Runde
2001 3. März Burgettstown, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Barry Sieg / KO 1. Runde
7. April Pittsburgh, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Hosaflook Sieg / TKO 3. Runde
20. April Burgettstown, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Lenhart Punktsieg (einstimmig) / 6 Runden
23. Juni Burgettstown, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anthony Prince Sieg / KO 1. Runde
3. August Pittsburgh, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joe Lenhart Punktsieg / 6 Runden
25. August Pepsi Roadhouse, Burgettstown, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carlos Igo Punktsieg (einstimmig) / 6 Runden
27. Oktober St. John's Arena, Steubenville, Ohio, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Johnson Sieg / TKO 4. Runde
2002 26. April Pittsburgh, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Chappell Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
24. Mai Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Chappell Punktsieg (einstimmig) / 6 Runden
20. September Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Antonio Colbert Sieg / TKO 5. Runde
6. Dezember Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten KanadaKanada Dean Storey Punktsieg (einstimmig) / 6 Runden
2003 21. Februar Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Tallon Sieg / TKO 1. Runde
25. April Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Craig Tomlinson Sieg / TKO 4. Runde
15. August Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Allen Smith Sieg / KO 2. Runde
5. Dezember Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Tillman Sieg / TKO 3. Runde
2004 27. Februar Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cornelius Ellis Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) / 8 Runden
23. April Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marcus Rhode Sieg / TKO 2. Runde
25. Juni Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Sargent Sieg / TKO 1. Runde
8. Oktober Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ron Guerrero Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
3. Dezember Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Louis Monaco Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
2005 22. April Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Melvin Foster Sieg / TKO 5. Runde
17. Mai Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ross Puritty Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
9. September Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Hawkins Punktsieg (einstimmig) / 12 Runden
2006 10. Februar Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Greeley Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
2. Juni Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Mahone Sieg / TKO 4. Runde
19. August Reno Events Center, Reno, Nevada, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Domonic Jenkins Sieg / TKO 5. Runde
2007 9. Februar Suffolk Community College, Selden, New York, Vereinigte Staaten Puerto RicoPuerto Rico Derric Rossy Sieg / TKO 7. Runde
4. Mai Palms Casino, Las Vegas, Nevada, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dominick Guinn Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
2. November Emerald Queen Casino, Tacoma, Washington, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calvin Brock Punktsieg (Geteilte Entscheidung) / 12 Runden
2008 26. Januar Tempodrom, Kreuzberg, Berlin, Deutschland RusslandRussland Alexander Powetkin Niederlage nach Punkten (einstimmig) / 12 Runden
20. Juni Royal Watler Cruise Terminal, Georgetown, Kaimaninseln Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raphael Butler Sieg / TKO 6. Runde
3. Oktober Blue Horizon, Philadelphia, Pennsylvania, Vereinigte Staaten EcuadorEcuador Livin Castillo Sieg / TKO 5. Runde
13. Dezember Morongo Casino Resort & Spa, Cabazon, California, Vereinigte Staaten MaliMali Cisse Salif Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
2009 27. März Nokia Theater, Los Angeles, California, Vereinigte Staaten NigeriaNigeria Samuel Peter Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) / 10 Runden
4. Juli Color Line Arena, Altona, Hamburg, Deutschland UkraineUkraine Alexander Dimitrenko Punktsieg (Mehrheitsentscheidung) / 12 Runden
2010 20. März ESPRIT arena, Düsseldorf, Deutschland UkraineUkraine Wladimir Klitschko Niederlage / KO 12. Runde
2011 11. Februar Bally's Atlantic City, Atlantic City, Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derric Rossy Punktsieg (einstimmig) / 12 Runden
2012 16. Juni Prudential Center, Newark, New Jersey, USA Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tomasz Adamek Niederlage / 12 Runden
(Quelle: [1])

Sonstiges[Bearbeiten]

Sein jüngerer Bruder ist Profi im Halbweltergewicht, er boxt unter dem Namen Steve Upsher (Chambers); er hat 2007 eine Bilanz von 15-1-1-1.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BoxRec-Datenbank