Eddie Johnson (Basketballspieler, 1959)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Eddie Johnson
Eddie Johnson
Spielerinformationen
Voller Name Edward Arnet Johnson
Geburtstag 1. Mai 1959
Geburtsort Chicago, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Gewicht 98 kg
Position Small Forward
College Illinois
NBA Draft 1981, 29. Pick, Kansas City Kings
Liga NBA
Trikotnummer 8, 22
Vereine als Aktiver
1981–1986 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kansas City / Sacramento Kings
1987–1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
1990–1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle SuperSonics
199300000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Hornets
1994–1995 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
1995–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indiana Pacers
1997–1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets

Eddie Johnson (* 1. Mai 1959 in Chicago, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler auf der Position des Small Forward.

Johnson startete seine NBA-Karriere bei den Kansas City Kings, die ihn im NBA-Draft 1981 an 29. Stelle auswählten. Für die ab 1985 in Sacramento beheimateten Kings spielte sechs Jahre, ab der zweiten Saison war er Stammspieler und für vier Jahre Topscorer des Teams. In den Saisons 1983/84 und 1984/85 erzielt er mit 21,9 und 22,9 Punkten pro Spiel die besten Werte seiner gesamten Laufbahn. Vor der Saison 1987/88 wechselte er zu den Phoenix Suns. Dort verlor er nach einer Saison den Status als Starter, gewann dafür in der Saison 1988/89 den Sixth Man of the Year Award. In der Saison 1990/91 wechselte er zu den Seattle SuperSonics, für die Saison 1993/94 dann zu den Charlotte Hornets. Die nächste Saison trat Johnson für das griechische Team Olympiakos Piräus an, gewann die Landesmeisterschaft und erreichte das Finale der ULEB Euroleague. Nach einem Jahr kehrte er in die NBA zurück und spielte für die Indiana Pacers. In der Saison 1996/97 wechselte er zu den Houston Rockets, bei denen er seine Karriere 1999 beendete.

Mit insgesamt 19.202 Punkten gehört Johnson zu den 50 erfolgreichsten Schützen der NBA-Geschichte. Trotzdem wurde er nie zum All-Star gewählt und auch in kein All-NBA Team berufen.

Weblinks[Bearbeiten]