Ede Király

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ede Király Eiskunstlauf
Nation Ungarn 1946Ungarn Ungarn
Geburtstag 23. Februar 1926
Geburtsort Budapest
Sterbedatum 10. August 2009
Karriere
Disziplin Einzellauf, Paarlauf
Partner/in Andrea Kékesy
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 3 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber St. Moritz 1948 Paare
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Davos 1948 Herren
Silber Davos 1948 Paare
Silber Paris 1949 Herren
Gold Paris 1949 Paare
Silber London 1950 Herren
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
Gold Prag 1948 Paare
Silber Mailand 1949 Herren
Gold Mailand 1949 Paare
Gold Oslo 1950 Herren
 

Ede Király [ˈɛdɛ ˈkiraːj] (* 21. Februar 1926 in Budapest; † 10. August 2009 in Kanada) war ein ungarischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf sowie im Paarlauf startete.

Im Einzel gewann der siebenfache ungarische Meister in der Herrenkonkurrenz bei der Weltmeisterschaft 1948 die Bronzemedaille und wurde 1949 und 1950 Vize-Weltmeister hinter Richard Button. Bei der Europameisterschaft 1949 gewann er Silber hinter Edi Rada, 1950 wurde er in Oslo Europameister. Die Olympischen Spiele 1948 in St. Moritz beendete er auf dem fünften Rang.

Im Paarlauf wurde er mit Andrea Kékesy in den Jahren 1944 und 1947 bis 1949 ungarischer Meister. 1948 wurde das Eislaufpaar in Prag Europameister. Bei der Weltmeisterschaft in Davos und den Olympischen Spielen in St. Moritz gewannen sie die Silbermedaille hinter den Belgiern Micheline Lannoy und Pierre Baugniet. 1949 verteidigten Király und Kékesy in Mailand ihren Europameisterschaftstitel und wurden in Paris Weltmeister.

Nach der Weltmeisterschaft 1950 blieben Király und Kékesy in London, um dem kommunistischen Regime in ihrer Heimat zu entgehen. Danach ging Király nach Kanada und arbeitete als Eiskunstlauftrainer, unter anderem für Donald Jackson.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Einzellauf[Bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1941 1944 1946 1947 1948 1949 1950
Olympische Winterspiele 5.
Weltmeisterschaften 3. 2. 2.
Europameisterschaften 4. 2. 1.
Ungarische Meisterschaften 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.

Paarlauf[Bearbeiten]

(mit Andrea Kékesy)

Wettbewerb / Jahr 1944 1947 1948 1949
Olympische Winterspiele 2.
Weltmeisterschaften 2. 1.
Europameisterschaften 1. 1.
Ungarische Meisterschaften 1. 1. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ede Király in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)