Edgar Wright

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edgar Wright bei der Comic-Con 2013

Edgar Wright (* 18. April 1974 in Poole, England) ist ein britischer Regisseur, Autor und Produzent.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Sein erstes Regiewerk war A Fistful of Fingers aus dem Jahre 1995. Danach arbeitete er für das britische Fernsehen und inszenierte einzelne Episoden verschiedener Fernsehserien wie Is It Bill Bailey? und Asylum.

Größere Bekanntheit erlangte er durch die Serie Spaced, bei der er mit Simon Pegg und Nick Frost zusammenarbeitete. Gemeinsam mit den beiden Schauspielern setzte Wright die Blood-and-Ice-Cream-Trilogie um, bestehend aus Shaun of the Dead (2004), Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis (2007) und The World’s End (2013). Für Quentin Tarantino und Robert Rodriguezs Film Grindhouse inszenierte Wright den Trailer zu dem fiktiven Film Don't. Kleine Auftritte als Schauspieler hatte er neben seinen eigenen Filmen unter anderem auch in Land of the Dead und Per Anhalter durch die Galaxis.

Wright schrieb zusammen mit Steven Moffat (Coupling) und Joe Cornish (Big Train) das Drehbuch zu Steven Spielbergs Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn, der am 22. Oktober 2011 in Brüssel Weltpremiere hatte.

Sein 2010 erschienener Film Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt mit Michael Cera in der Hauptrolle basiert auf dem gleichnamigen Comic von Bryan Lee O’Malley. Am 22. Februar 2012 gab Disney bekannt, dass Wright die Regie bei der Neuverfilmung von The Night Stalker übernehmen werde.[1] Zudem arbeitet er an einer Verfilmung des Comics Ant-Man.[2] 2012 fungierte er als Executive Producer an Ben Wheatleys Comedy-Thriller Sightseers.[3]

Persönliches[Bearbeiten]

Wright war zwischen 2009 und 2013 mit der Schauspielerin Anna Kendrick liiert, die er bei den Dreharbeiten seines Films Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt kennenlernte.[4][5]

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnungen:

  • 2004: British Independent Film Award für das Beste Drehbuch (Shaun of the Dead)
  • 2005: Bram Stoker Award für das Beste Drehbuch (Shaun of the Dead)

Nominierungen (Auswahl):

  • 2005: Chlotrudis Award in der Kategorie Best Screenplay (Shaun of the Dead)
  • 2005: Empire Award als Bester Britischer Regisseur (Shaun of the Dead)
  • 2005: OFCS Award in den Kategorien Best Breakthrough Filmmaker und Best Screenplay (Shaun of the Dead)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A Director Found for Disney's The Night Stalker Reboot with Johnny Depp. Dread Central, 22. Februar 2012, abgerufen am 10. Mai 2012 (englisch).
  2. Wolf-Peter Arand: "Ant-Man": Edgar Wright stachelt Erwartungen zur Marvel-Comic-Verfilmung an. Filmstarts, 7. Mai 2012, abgerufen am 10. Mai 2012.
  3. Steve Barton: New Sightseers Image Picks Your Bones Dry. Dread Central, 13. Mai 2012, abgerufen am 13. Mai 2012.
  4. http://www.tvspielfilm.de/news-und-specials/interviewsundstories/anna-kendrick-in-der-free-tv-premiere-von-up-in-the-air-tougher-als-die-anderen,4950411,ApplicationArticle.html
  5. http://www.nydailynews.com/entertainment/gossip/anna-kendrick-edgar-wright-call-quits-article-1.1288297

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Edgar Wright – Sammlung von Bildern