Edijs Brahmanis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LettlandLettland Edijs Brahmanis Eishockeyspieler
Edijs Brahmanis
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. November 1983
Geburtsort Riga, Lettische SSR
Größe 184 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2000 Essamika/Juniors Riga
2000–2002 Prizma ’83 Riga
2002–2003 Valley Junior Warriors
2003–2005 ASK/Ogre
2005–2006 Basingstoke Bison
2006–2007 HK Riga 2000
2007–2008 ASK/Ogre
2008–2011 HK Liepājas Metalurgs
2009 Dinamo Riga
ETC Crimmitschau
seit 2011 HK Sary-Arka Karaganda

Edijs Brahmanis (* 17. November 1983 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeyspieler, der seit 2011 beim HK Sary-Arka Karaganda in der kasachischen Meisterschaft unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Brahmanis begann seine Karriere in der Mannschaft von Essamika/Juniors Riga aus der Division B der East European Hockey League. Während der laufenden Spielzeit wechselte er zu Prizma ’83 Riga in die Latvijas Hokeja Līga, für die er bis 2002 auf dem Eis stand. Anschließend ging der Stürmer in die nordamerikanische Eastern Junior Hockey League zunächst zu den New Hampshire Jr. Monarchs und in der Saison 2002/03 zu den Valley Junior Warriors.

2003 kehrte er nach Europa zurück und spielte dort für ASK/Ogre in der EEHL und der lettischen Liga. Dabei schoss der Linksschütze in der Spielzeit 2004/05 die meisten Tore der Liga und wurde mit seiner Mannschaft Vizemeister. Nach diesem Erfolg verpflichteten die Basingstoke Bison den Letten, wo er sowohl in der Elite Ice Hockey League als auch im nationalen Pokalwettbewerb, dem Challenge Cup, eingesetzt wurde. Zur Saison 2006/07 ging Brahmanis wieder in die lettische Liga und stürmte dort jeweils ein Jahr für den HK Riga 2000 und erneut ASK/Ogre. Zum HK Liepājas Metalurgs kam der Stürmer im Jahr 2008, mit denen er die lettische Meisterschaft erreichte und außerdem in der offenen weißrussischen Extraliga antrat. Mit 31 Toren in 46 Spielen wurde der Angreifer Torschützenkönig der Liga. Darüber hinaus absolvierte er vier Spiele für Dinamo Riga in der Kontinentalen Hockey-Liga und konnte dabei ein Tor erzielen.

Zu Beginn der Saison 2009/10 spielte Edijs Brahmanis für die Eispiraten Crimmitschau, verließ diese aber im Oktober 2009 und kehrte in seine Heimat zum HK Liepājas Metalurgs zurück, mit dem er 2011 erneut den lettischen Meistertitel gewann. Zur Saison 2011/12 wechselte er zum HK Sary-Arka Karaganda aus der kasachischen Meisterschaft.

International[Bearbeiten]

Erste internationale Erfahrungen sammelte Brahmanis bereits im Jahr 2000 für die Juniorenauswahl Lettlands, mit denen er an drei Nachwuchs-Weltmeisterschaften teilnahm. Seine konstanten Leistungen in den letzten Jahren verhalfen ihm zur Aufnahme in den erweiterten Kader der lettischen Nationalmannschaft. Mit dem Team bestritt er die gesamte Vorbereitungsphase auf die Weltmeisterschaft 2009, schaffte es aber nicht in den Weltmeisterschafts-Kader.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Hauptrunde   Play-Offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
1999/00 Essamika/Juniors Riga EEHL-B 10 4 5 9 0
1999/00 Prizma '83 Riga LAT 12 7 0 7 22
2000/01 Prizma '83 Riga LAT 15 11 9 20
2000/01 HK Riga 2000 EEHL 3 0 0 0
2001/02 Prizma '83 Riga LAT 0 0 0 0 0 1 1 1 2 2
2001/02 New Hampshire Jr. Monarchs EJHL 7 1 3 4
2002/03 ASK/Zemgale EEHL-B 2 1 6 7 4
2002/03 Valley Junior Warriors EJHL 24 9 10 19 21
2003/04 ASK/Ogre EEHL 28 5 5 10 44
2003/04 ASK/Ogre LAT 18 13 13 26 20 6 7 7 14 14
2004/05 ASK/Ogre LAT 27 33 33 66 95 11 10 12 22 18
2005/06 Basingstoke Bison EIHL 37 11 8 19 26 6 1 1 2 10
2006/07 HK Riga 2000 LAT 50 21 27 48 138
2007/08 ASK/Ogre LAT 44 25 23 48 76
2008/09 HK Liepājas Metalurgs BLR 46 31 22 53 103
2009/10 Eispiraten Crimmitschau 2.BL
Eastern Junior Hockey League gesamt 24 10 13 23 21 0 0 0 0 0
East European Hockey League B gesamt 12 5 11 16 48 0 0 0 0 0
East European Hockey League gesamt 31 5 5 10 44 0 0 0 0 0
Latvijas Hokeja Līga (LAT) gesamt 166 110 105 215 351 18 18 20 38 34

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]