Edinburgh Castle (Jamaika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edinburgh Castle
Ort Saint Ann Parish
Bauherr Lewis Hutchinson
Baujahr um 1770[1]
Koordinaten 18° 14′ 48″ N, 77° 12′ 7″ W18.2466843-77.2020167Koordinaten: 18° 14′ 48″ N, 77° 12′ 7″ W
Edinburgh Castle (Jamaika)
Edinburgh Castle
Besonderheiten
Benannt nach dem schottischen Edinburgh Castle

Edinburgh Castle ist ein Anwesen und heutzutage verfallene Villa (great house) in St Ann, Jamaika. Es wurde von Jamaikas erstem verzeichneten Serienmörder, Lewis Hutchinson, erbaut.[2][3][4] Es hatte zwei kreisförmige Schießschartentürme, diagonal voneinander.[2] Die Ruine befindet sich auf der Liste der nationalen Denkmäler Jamaikas.

Nicht weit entfernt befindet sich ein kleines Dorf mit demselben Namen.18° 14′ N, 77° 13′ W18.240591-77.2194135[5]

Ebenfalls befindet sich eine kleine Siedlung unter diesem Namen in St Thomas.17° 54′ N, 76° 35′ W17.9004029-76.5824533[6]

Trivia[Bearbeiten]

Im Computerspiel Assassin’s Creed III kann man in einer Nebenmission das Gebäude betreten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Edinburgh Castle Development Proposal. Jamaica National Heritage Trust, 2010, S. 6, abgerufen am 1. Dezember 2009 (PDF, 7,5 MB, englisch).
  2. a b Edinburgh Castle. Jamaica National Heritage Trust, abgerufen am 1. Dezember 2012 (englisch).
  3. Edinburgh Castle Development Proposal. Jamaica National Heritage Trust, abgerufen am 1. Dezember 2012 (englisch).
  4. Rebecca Tortello: Lewis Hutchinson: The Mad Master. Jamaica Gleaner, 6. November 2002, abgerufen am 1. Dezember 2012 (englisch).
  5. UK Directorate of Overseas Surveys, 1:50,000 Karte von Jamaika, Blatt G, 1973.
  6. Traveling Luck for Edinburgh Castle, Saint Thomas, Jamaica. travelingluck.com, abgerufen am 1. Dezember 2012 (englisch).