Edith Clarke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edith Clarke (* 10. Februar 1883 im Howard County, Maryland; † 29. Oktober 1959 in Maryland) war als erste Frau in den USA Ingenieurin für Elektrotechnik, erstes weibliches Mitglied in der American Institute of Electrical Engineers (AIEE) und Professorin für Elektrotechnik an der University of Texas at Austin. Nach ihr ist die in der Drehstromtechnik verwendete Clarke-Transformation benannt.

Sie studierte Mathematik und Astronomie am Vassar College und erwarb 1908 ihren Bachelor of Arts. Nachdem sie kurzzeitig Mathematik und Physik an einer Privatschule in San Francisco und am Marshall College unterrichtet hatte, nahm sie ein Studium im Bauingenieurwesen auf. 1912 begann sie jedoch als Human Computer bei AT&T unter George Ashley Campbell. Währenddessen studierte sie nachts Elektrotechnik an der Columbia University. 1918 wechselte sie ans Massachusetts Institute of Technology und erwarb im folgenden Jahr ihren Master in Elektrotechnik. Da man sie jedoch nicht als Ingenieurin anstellte, begann sie bei General Electric, wo sie die Computer des Turbine Engineering Department beaufsichtigte. In ihrer Freizeit entwickelte sie den Clarke calculator, ein grafisches Instrument, mit dem man Gleichungen für Hochspannungsübertragungen inkl. hyperbolischer Funktionen zehnmal schneller als mit früheren Methoden lösen konnte. Im September 1925 erhielt sie darauf das Patent US1552113.

Da man sie immer noch nicht als Ingenieur beschäftigen wollte, verließ sie General Electric und wurde Professorin für Physik am Constantinople Women's College in der Türkei. Im folgenden Jahr wurde sich General Electric ihres Wertes bewusst und engagierte sie als Ingenieurin am Central Station Engineering Department.

Im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen war sie versiert in höherer Mathematik, die bei der Zusammenschaltung der Stromnetze in Form von Maschennetzen und der zunehmenden Komplexität in Verbundnetzen immer wichtiger wurde.

1945 kündigte sie bei General Electric und begann zwei Jahre später am Electrical Engineering Department der University of Texas, wo sie noch zehn Jahre lehrte.

Weblinks[Bearbeiten]