Edo de Waart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edo de Waart

Edo de Waart AO (* 1. Juni 1941 in Amsterdam) ist ein niederländischer Dirigent.

Leben[Bearbeiten]

de Waart studierte Oboe, Klavier und Dirigieren am Sweelinck-Konservatorium in Amsterdam. Er schloss sein Studium 1962 ab und wurde im folgenden Jahr Oboist im renommierten Concertgebouw-Orchester. 1964, erst 23 Jahre alt, gewann er den Dimitri-Mitropoulos-Dirigierwettbewerb in New York. Teil des Preises war, dass er ein Jahr lang Leonard Bernstein bei den New Yorker Philharmonikern assistieren durfte. Nach seiner Rückkehr in die Niederlande nahm er dieselbe Stellung unter Bernard Haitink beim Concertgebouw-Orchester ein.

Seitdem hat de Waart mit einer Reihe von Orchestern zusammengearbeitet:

Neben diesen festen Posten war und ist de Waart als Gastdirigent für führende Orchester der Welt tätig, darunter die Berliner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das Philharmonia Orchestra, das Royal Philharmonic Orchestra, das Orchestre de la Suisse Romande, das Boston Symphony Orchestra, das Cleveland Orchestra, das Los Angeles Philharmonic Orchestra und das Chicago Symphony Orchestra.

Musikalisches Interesse[Bearbeiten]

de Waart ist als Experte für Neue Musik bekannt. Er dirigierte die Premieren der meisten Werke von John Adams und machte Plattenaufnahmen von Kompositionen Adams’ als auch von Steve Reich.

de Waart ist besonders an Oper interessiert. Er dirigierte die Premiere von John Adams’ Oper Nixon in China an der Houston Grand Opera und leitete Inszenierungen am Royal Opera House Covent Garden, bei den Bayreuther Festspielen 1976, an der Opéra Bastille, an der Metropolitan Opera und bei den Salzburger Festspielen. Er dirigierte Richard Wagners Ring des Nibelungen bisher zweimal: an der San Francisco Opera und konzertant an der Oper von Sydney.

Aufnahmen (Auswahl)[Bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten]

Edo de Waart wurde aufgrund seiner Tätigkeit in Sydney zum Honorary Officer des Order of Australia ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]