Eduard Bürklein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eduard Bürklein (* 1816 in Dinkelsbühl; † 1871 in München) war, wie sein Bruder Friedrich Bürklein, Architekt und vielseitig im bayerischen Raum tätig. Unter anderem errichtete er 1840 bis 1844 das Rathaus von Fürth im Rundbogenstil. Der Turm des Rathauses ist dem Palazzo Vecchio in Florenz nachgeahmt und zählt zu den Wahrzeichen der Stadt.

Er zählt zu den Schülern Friedrich von Gärtners. Zuletzt war er als Bezirksingenieur bei der Generaldirektion der königlich bayerischen Verkehrsanstalten angestellt. Er starb 1871 in München.

Synagoge in Heidenheim

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eduard Bürklein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien