Eduard Hauser (Skilangläufer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eduard „Edi“ Hauser (* 26. November 1948) ist ein ehemaliger Schweizer Skilangläufer.

Bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo gewann Hauser mit der Schweizer Staffel die Bronzemedaille. Im Schlussspurt bezwang Hauser den schwedischen Olympiasieger über 15 Kilometer Sven-Åke Lundbäck und sicherte somit einen der grössten Erfolge der Schweizer Langlaufgeschichte. Über die 15 Kilometer Distanz hatte Hauser den elften Platz belegt.

In der Saison 1973/74 belegte Hauser den dritten Gesamtrang im damals noch inoffiziellen Skilanglauf-Weltcup.

Weblinks[Bearbeiten]