Eduardo Saverin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eduardo Saverin (2012)

Eduardo Luiz Saverin (* 19. März 1982 in São Paulo, Brasilien) ist neben Mark Zuckerberg, Dustin Moskovitz und Chris Hughes einer der Gründer von Facebook.[1] 2006 machte er seinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Harvard Universität. Seit 2009[2] lebt er in Singapur.[3]

Leben[Bearbeiten]

Saverin wurde in Brasilien geboren und siedelte mit seiner wohlhabenden jüdischen Familie Mitte der 1990er nach Miami, Florida, Vereinigte Staaten über. Während seines letzten Jahres an der Harvard Universität wurde er Mitbegründer von Facebook. Im darauf folgenden Sommer arbeitete er für das Finanzwesen von Facebook. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit Zuckerberg distanzierte er sich jedoch von dem in Silicon Valley schnell wachsenden Unternehmen. Nachdem Investoren, vor allem PayPal-Mitbegründer Peter Thiel, die Kontrolle über die finanziellen Bedürfnisse des Unternehmens übernahmen und Zuckerberg als Chief Executive Officer (CEO) unterstützten, verlor Saverin seinen Einfluss auf Facebook.

Sein Ausscheiden aus Facebook war Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens, das mit einem Vergleich endete, bei dem Saverin eine Abfindung in unbekannter Höhe zugesprochen wurde. Später wurde ihm das Recht zugesprochen, dass sein Name neben denen der anderen Gründer mitaufgeführt wird.[4]

Saverin gab vor dem geplanten Börsengang von Facebook, der am 18. Mai 2012 stattfand, seine US-amerikanische Staatsbürgerschaft auf und ließ sich in Singapur einbürgern. Als Grund gab er an, dass es praktischer sei, Singapurer zu sein, da er bis auf weiteres dort leben möchte. Durch Ablegen seiner US-amerikanischen Staatsbürgerschaft und Annahme der Singapurischen wird Saverin einen großen Betrag an Steuern sparen können. Saverin verneint, dass es ihm darum gegangen sei.[5] Saverins Anteil an Facebook beträgt zurzeit 6,3 Prozent, was einem Wert von mehreren Milliarden US-Dollar entspricht.[6] Im Film The Social Network wird er von Andrew Garfield gespielt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eduardo Saverin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Accidental Billionaires: The Founding of Facebook: A Tale of Sex, Money, Genius and Betrayal, by Ben Mezrich, Copyright 2009.
  2. Der andere Facebook-Gründer und die Steuer. In: nachrichten.at vom 19. Mai 2012
  3. Facebook Co-Founder Backs Start-Up., The New York Times
  4. Alexandre Carvalho dos Santos, Marcelo Rainho: A misteriosa história do brasileiro que fundou o Facebook. In: Editora Abril (Hrsg.): Superinteressante. Nr. 270, São Paulo, October 2009, S. 94–97. Abgerufen am 4. Oktober 2009.
  5. Martin Kilian: Aus den USA geflüchtet. In: Tages-Anzeiger vom 17. Mai 2012
  6. Ariva.de: Fundamentale Daten, abgerufen am 17. Oktober 2013