Edward Kevin Daly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Kevin Daly (* 5. Dezember 1933 in Belleek) ist Altbischof von Derry.

Leben[Bearbeiten]

Edward Kevin Daly empfing am 16. März 1957 die Priesterweihe.

1972 war Daly als Seelsorger an der St. Eugene’s-Kathedrale Zeuge des als Blutsonntag bekannt gewordenen Übergriffs britischer Soldaten auf unbewaffnete Demonstranten. Ein Pressefoto zeigt Daly, der mit einem weißen Taschentuch winkend den Abtransport eines getöteten Jugendlichen begleitet. Das Foto wurde Vorlage eines der Monumentalgemälde im Stadtbezirk Bogside, mit denen an die Auseinandersetzungen erinnert wird.[1]

Papst Paul VI. ernannte ihn am 31. Januar 1974 zum Bischof von Derry.

Der Erzbischof von Armagh, William John Kardinal Conway, weihte ihn am 31. März desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Neil Farren, emeritierter Bischof von Derry, und Gaetano Alibrandi, Apostolischer Nuntius in Irland.

Von seinem Amt trat er am 26. Oktober 1993 zurück.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Huber: Der irische Blut-Sonntag, Artikel auf nachrichten.at vom 28. Januar 2012, abgerufen am 19. Januar 2013
Vorgänger Amt Nachfolger
Neil Farren Bischof von Derry
1974–1993
Séamus Hegarty