Edward Klabiński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Klabiński (französisch Édouard Klabinski; * 7. August 1920 in Herne (Deutschland); † 4. März 1997 in Halluin, Frankreich) war ein französischer Radrennfahrer.

In Deutschland geboren, kam er früh nach Polen und wuchs dort auf.

Noch vor seiner Radsportkarriere wechselte er nach Frankreich und blieb dort. Er wird häufig Edouard Klabinski genannt.

Er war Profi von 1946 bis 1953.

Seine Profi-Karriere begann 1946 im belgischen Team Starnord; er wechselte im selben Jahr zu Mercier - Hutchinson (Frankreich). Bei diesem Team blieb er lange Zeit seiner Profi-Karriere und fuhr auch die Tour de France mit. Beim Team Ryssel (Frankreich) –zuerst Team Ryssel - Wolber (Frankreich)– fuhr er die letzten drei Jahre seiner Profi-Laufbahn.

Palmarès[Bearbeiten]

Zusammenfassung
Jahr Erfolg Rennen
1945 Sieger GP du Nord (Frankreich)
1946 Sieger Ardres, Avesnes, Calais, Hautmont (alles Frankreich)
1947 Sieger - Gesamtwertung Criterium du Dauphiné Libéré (Frankreich)

- Hautmont (Frankreich)
- Charleroi - Chaudfontaine (Belgien)

1948 Sieger - Lille - Calais - Lille (Frankreich)

- St. Quentin-Rundfahrt (Frankreich)

2. 17. Etappe, 20. Etappe Tour de France
1949 Sieger - Lille - Calais - Lille (Frankreich)

- Mouvaux

1950 Sieger Bailleul
Sieger 3. Etappe Tour de l'Ouest (Frankreich)
2. 4. Etappe, 6. Etappe
Sieger GP Fourmies (Frankreich)
1953 3. 6. Etappe Marokko-Rundfahrt
1954 Sieger Anzin (Frankreich); Douai, Goegnies (Frankreich); Marpent (Frankreich);
2. 1. Etappe, 3. Etappe Friedensfahrt
Sieger 8. Etappe, 9. Etappe
1955 Sieger Berck, Dénain, Dunkerque, Orchies, Tourcoing - Bethune - Tourcoing, Vieux Condé
1956 Sieger Anzin; Armentières; Feignies; Hergnies; Lallaing ; Wattrelos; Orchies; Roeulx (Belgien)
1957 Sieger Le Cateau Cambrésis - Arras, Onnaing, Paris - Arras, Paris - Douai, Circuit Franco-Belge, Condé, Solesmes, Roubaix
1958 Sieger Bapaume, Roubaix - Cassel - Roubaix

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]