Edward Robinson (Theologe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Robinson

Edward Robinson (* 10. April 1794 in Southington, Connecticut, Vereinigte Staaten; † 27. Januar 1863 in New York) war ein protestantischer Theologe und Erforscher Palästinas.

Robinson lehrte als Professor ab 1830 biblische Exegese im Andover Theological Seminary bei Boston und ab 1837 am Union Theological Seminary in New York. Bei seinen Forschungsaufenthalten 1837–1839 und 1852 in Palästina erfasste und bestimmte er als einer der ersten Wissenschaftler der Neuzeit eine große Anzahl archäologischer Relikte. So entwickelte er eine Methode, die im Alten Testament genannten Orte zu identifizieren und bestimmte unter anderem die dritte Mauer Jerusalems. Robinson gilt als Begründer der modernen, wissenschaftlichen Topografie Palästinas.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Edward Robinson – Quellen und Volltexte