Edward Saxon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Saxon (* 17. November 1956 in St. Louis, Missouri) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Saxon besuchte zwischen 1976 und 1980 die McGill University und im Anschluss an der USC School of Cinematic Arts der University of Southern California. Er arbeitete über viele Jahre mit Jonathan Demme zusammen, zu den gemeinsamen Filmen zählen unter anderem That Thing You Do!, Miami Blues und Philadelphia. Für Das Schweigen der Lämmer erhielt Saxon den Oscar.

Nach The Truth About Charlie trennten sich die Wege von Demme und Saxon. Danach produzierte er unter anderem Richard Linklaters Fast Food Nation.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1992: Oscar für Das Schweigen der Lämmer
  • 1992: BAFTA Film Award-Nominierung für Das Schweigen der Lämmer

Weblinks[Bearbeiten]