Edward Scicluna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Scicluna (* 12. Oktober 1946 in Naxxar) ist ein maltesischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker. Seit 2009 ist er nach der Europawahl Abgeordneter im Europaparlament für die Malta Labour Party. Seit 13. März 2013 ist er Finanzminister von Malta.

Leben[Bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit studierte Scicluna Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der University of Oxford sowie an der Universität Malta, wo er 1975 den Master erreichte. 1982 promovierte er in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Toronto. Nach seinem Studium war Scicluna von 1981 bis 2009 als Hochschullehrer für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Malta angestellt. Des Weiteren war er von 1996 bis 2003 Direktor der Zentralbank von Malta. Sciciluna ist Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Unternehmen auf Malta.[1] Er ist verheiratet mit Astrid Bartoli und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag zu Edward Scicluna in der Abgeordneten-Datenbank des Europäischen Parlaments