Edward Stanley, 1. Baron Monteagle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Stanley, 1. Baron of Monteagle (* unsicher: 1460; † 6. April 1523) war ein englischer Adliger und Ritter des Hosenbandordens.

Edward Stanley wurde als fünfter Sohn von Thomas Stanley, 1. Earl of Derby in dessen Ehe mit seiner ersten Frau Eleanor geboren. Edward IV. schlug ihm zum Ritter und er war einer der Sargträger bei dessen Beerdigung.

Vom Aufstieg seines Vaters unter Henry VII. profitierte auch der Sohn. Im Herbst 1485 wurde Edward Stanley High Sheriff of Lancashire. Am 15. Oktober 1485 wurde er um Hilfestellung gegen einen schottischen Angriff ersucht und am 1. Dezember 1485 wird ihm das Amt des Keeper of New Park in Langley übertragen. 1488/89 werden ihm die Herrensitze (Manor) von Farleton in Lonsdale, Fareleton in Westmorland und Brierley in Yorkshire übertragen.

1511 diente Edward Stanley als Verantwortlicher für die Musterung (Commissioner of array) in Yorkshire und Westmoreland. 1513 nahm er an der Schlacht von Flodden Field teil. Sein Beitrag zu dieser Schlacht ist umstritten, denn er war nur für die Nachhut verantwortlich, trotzdem soll er entscheidend zum englischen Sieg beigetragen haben. Der Volksmund schreibt ihm die Tötung des schottischen Königs zu. Für seinen Beitrag zum Gewinn der Schlacht wurde er am 8. Mai 1514 zum Ritter des Hosenbandordens ernannt.

Am 23. November 1514 wurde Edward Stanley als Baron Monteagle in das House of Lords eingeführt. Im Juni 1520 nahm er am Treffen des englischen und französischen Königs auf dem Field of the Cloth of Gold in der Nähe von Calais teil.

Edward Stanley starb am 6. April 1523 und wurde in Hornby begraben.

Familie[Bearbeiten]

Edward Stanley war in erster Ehe mit Elizabeth, der Tochter Sir Thomas Vaughans aus Tretower, Brecknockshire verheiratet. Die Ehe blieb kinderlos. In zweiter Ehe war er mit Anne, einer Tochter von Sir John Harrington verheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Söhne mit Namen Thomas hervor. Der ältere dieser beiden Söhne erbte den Titel des Baron of Monteagle.

Quellen[Bearbeiten]

  • Edward Stanley (1460?–1523), Dictionary of National Biography, London: Smith, Elder & Co. 1885–1900, Bd.54. Hier:online.