Edward Tuckerman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Tuckerman

Edward Tuckerman (geboren am 7. Dezember 1817 in Boston; gestorben am 15. März 1886 in Amherst, Massachusetts) war ein amerikanischer Botaniker und Flechtenkundler. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Tuck.“.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde 1817 als Sohn des Bostoner Kaufmanns Edward Tuckerman und seiner Frau Sophie (May) Tuckerman geboren. Er besuchte zunächst die Boston Latin School, dann das Union College in Schenectady (B. A. 1837). Anschließend studierte er Recht an der Harvard Law School (LL. B. 1839). Auch nach seinem Abschluss blieb er in Cambridge und besuchte unter anderem Kurse an der Harvard Divinity School. 1841-42 unternahm er eine Bildungsreise nach Deutschland und Schweden. Nach seiner Rückkehr studierte er wiederum am Union College (M. A. 1844), danach wiederum in Harvard (A. B. 1847), und schrieb sich anschließend wiederum an der Harvard Divinity School ein, die er jedoch schließlich ohne Abschluss verließ.

1854 heiratete er in Boston Sarah Eliza Sigourney Cushing und zog mit ihr schließlich nach Amherst, wo er bis zu seinem Tod lebte. Ab 1854 gab er am Amherst College Geschichtsvorlesungen und war dort zwischenzeitlich ordentlicher Professor für östliche Geschichte. Sein besonderes Interesse galt jedoch der Botanik, und von 1858 bis zu seinem Tod hatte er den Lehrstuhl in diesem Fach inne. 1868 wurde er in die National Academy of Sciences aufgenommen.

Sein Hauptverdienst ist die Erforschung der Flechten Nordamerikas. Seine Feldforschungen betrieb er in Neuengland, meist an den Hängen des Mount Washington, wo nach seinem Tode ein Gebirgstal, das Tuckerman Ravine, nach ihm benannt wurde. Er machte sich zudem die fortschreitende Erschließung des amerikanischen Westens durch den Ausbau des Eisenbahnnetzes zunutze, indem er sich Herbarbelege auch aus entlegenen Landesteilen zukommen ließ.

Literatur[Bearbeiten]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]