Eesha Karavade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eesha Karavade (2012)

Eesha Sanjay Karavade (* 21. November 1987 in Pune, Maharashtra) ist eine indische Schachspielerin. Sie trägt die Titel Internationaler Meister (IM) und Großmeister der Frauen (WGM).

Erfolge[Bearbeiten]

Zum ersten Mal international machte Eesha Karavade auf sich aufmerksam bei den britischen Jugendmeisterschaften im Jahr 2000 in Street (Somerset), bei denen traditionell alle Commonwealth-Mitglieder teilnehmen können. Dort konnte sie in der Kategorie U-14 sowohl in der offenen Klasse als auch bei den Mädchen den Titel erringen.[1] Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2004 in Kochi wurde sie hinter Jekaterina Korbut und Elisabeth Pähtz Dritte. Bei der asiatischen Einzelmeisterschaft der Frauen 2011 in Maschhad wurde Eesha Karavade hinter Dronavalli Harika und Phạm Lê Thảo Nguyên ebenfalls Dritte.

Für die indische Frauennationalmannschaft spielte sie bei der Asienmeisterschaft 2003 in Jodhpur, 2009 in Kalkutta, 2012 in Zaozhuang und 2014 in Täbris, wobei Indien 2009 und 2012 mit Eesha Karavade am zweiten Brett spielend sowie 2014 mit ihr am dritten Brett den zweiten Platz belegen konnte.[2] Bei der Mannschafts-WM der Frauen 2009 in Ningbo erhielt sie eine individuelle Silbermedaille für ihr Ergebnis von sechs Punkten aus neun Partien am dritten Brett. Sie blieb dabei ungeschlagen[3]. Bei der Schacholympiade 2010 in Chanty-Mansijsk spielte sie ebenfalls am dritten Brett der indischen Frauennationalmannschaft, bei der Schacholympiade 2012 in Istanbul spielte sie am zweiten[4], bei der Schacholympiade 2014 in Tromsø am dritten[5] und bei der Mannschafts-WM 2013 in Astana am Spitzenbrett.[3] Außerdem vertrat sie Indien auch beim Schachwettbewerb der Frauen der Asienspiele 2010 in Guangzhou[6] und beim Schachwettbewerb der Hallen-Asienspiele 2009 in Hanoi.[7]

Titel und Rating[Bearbeiten]

Im November 2003 wurde ihr der Titel Internationaler Meister der Frauen (WIM) verliehen. Die Normen hierfür erzielte sie bei der indischen Einzelmeisterschaft der Frauen im Januar 2003 in Mumbai, bei der asiatischen Mannschaftsmeisterschaft im April 2003 sowie mit Übererfüllung bei der U-20-WM im Juli 2003 in Naxçıvan.[8]

Großmeister der Frauen (WGM) ist sie als achte Inderin, der dies gelang, seit Oktober 2005. Die erforderlichen Normen erzielte sie bei ihrem dritten Platz bei der U-20-WM im November 2004, beim Dubai Open im April 2005, bei dem sie unter anderem gegen den Großmeister Olexander Areschtschenko gewinnen konnte, sowie beim 23. Schachfestival in Balatonlelle im Juni 2005.[9]

Sie sammelte zwischen Juli 2006 und September 2009 sechs Normen zum Erhalt des Titels Internationaler Meister (IM), bis er ihr im April 2010 verliehen wurde. Die erforderliche Elo-Zahl von 2400 hatte sie erst im November 2009 überschritten. Ihre erste IM-Norm erzielte sie beim 11. Internationalen Open im Juli 2006 in Balaguer, die zweite beim 3. IGB Dato Arthur Tan Malaysia Open vier Wochen später in Kuala Lumpur, die dritte beim 9. Dubai Open im April 2007, weitere beim internationalen Open in Philadelphia im Juni 2008, bei der internationalen Meisterschaft von Paris im Juli 2009 sowie eine sechste IM-Norm mit Übererfüllung bei der Frauen-Mannschafts-WM im September 2009.[10]

Beim 40. World Open im Juli 2012 in Philadelphia übererfüllte sie eine Norm zum Erhalt des Großmeister-Titels (GM).

Ihre Elo-Zahl beträgt 2389 (Stand: September 2014), damit liegt sie auf dem vierten Platz der indischen Elo-Rangliste der Frauen. Ihre bisher höchste Elo-Zahl war 2413 im November 2009. Sie war damals auf dem 61. Platz der Frauenweltrangliste und hinter K. Humpy und Dronavalli Harika auf dem dritten Platz der indischen Elo-Rangliste der Frauen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der britischen Jugendmeister (englisch)
  2. Asiatische Mannschaftsmeisterschaften der Frauen Eesha Karavades auf olimpbase.org (englisch)
  3. a b Eesha Karavades Ergebnisse bei Mannschaftsweltmeisterschaften der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  4. Eesha Karavades Ergebnisse bei Schacholympiaden der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  5. Ergebnisse der Schacholympiade 2014 der Frauen auf chess-results.com
  6. Eesha Karavades Ergebnisse bei Asienspielen der Frauen auf olimpbase.org (englisch)
  7. Eesha Karavdes Ergebnisse bei Hallen-Asienspielen auf olimpbase.org (englisch)
  8. WIM-Antrag (englisch)
  9. WGM-Antrag (englisch)
  10. IM-Antrag (englisch)