Efeu-Ehrenpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Efeu-Ehrenpreis
Efeu-Ehrenpreis (Veronica hederifolia)

Efeu-Ehrenpreis (Veronica hederifolia)

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)
Tribus: Veroniceae
Gattung: Ehrenpreis (Veronica)
Art: Efeu-Ehrenpreis
Wissenschaftlicher Name
Veronica hederifolia
L.

Der Efeu-Ehrenpreis (Veronica hederifolia), auch Efeublättriger Ehrenpreis genannt, ist eine Art aus der Gattung der Ehrenpreise (Veronica) innerhalb der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Efeu-Ehrenpreis ist eine einjährige krautige Pflanze, die bis zu 30 Zentimeter hoch werden kann. Die Stängel sind meist liegend, manchmal aber auch aufsteigend und vor allem im oberen Teil locker behaart. Sie sind direkt an der Basis verzweigt. Die breit ovalen, gekerbten, sitzenden Laubblätter sind unten gegenständig, zum Blütenstand hin zunehmend wechselständig.

Die 3 bis 7 Millimeter breiten Blüten sind lang gestielt und befinden sich einzeln in den oberen Blattachseln. Die Kronen haben einen helle, lila bis blaue Farbe und eine ausgezogene Spitze.

Veronica hederifolia keimt im Spätherbst oder Vorfrühling aus der obersten Bodenschicht und blüht von März bis Mai.

Ökologie[Bearbeiten]

Der Efeu-Ehrenpreis ist ein sommer- oder winterannueller und frühjahrsgrüner Therophyt.

Die Blüten bleiben bei Regen geschlossen. Blütenbesucher sind Bienenverwandte, aber meist findet spontane Selbstbestäubung statt. Die Staubbeutel sind nämlich bereits in der Blüte geöffnet und umschließen die Narbe.

Die Fruchtstiele sind nach der Blüte verlängert und abwärts gekrümmt. Die Kapselfrüchte bleiben meist geschlossen. In der Höhlung der bis 3 mm langen, großen, schüsselförmigen Samen bildet sich später eine Luftblase, so dass sie sich als Regenschwemmlinge ausbreiten können. Die Samen tragen aber auch ein Elaiosom zur Verbreitung durch Ameisen. Daneben findet Zufallsausbreitung beispielsweise durch Distelfinken statt. Außerdem ist Veronica hederifolia ein Selbstaussäer. Die Samen sind Dunkelkeimer. Fruchtreife ist von April bis Juni. Der Efeu-Ehrenpreis kann im Winter keimen, seine Keimlinge überstehen die Winterkälte problemlos.

Lebensraum[Bearbeiten]

Der Efeu-Ehrenpreis kommt in ganz Mittel- und Südeuropa vor und ist recht häufig. Er bevorzugt lockere, nährstoffreiche und milde Lehmböden. Man findet ihn in Hackfruchtäckern, Brachen und in Gärten. Auf Äckern ist er ein Konkurrent der Wintergerste und kann ihr Wachstum bei vermehrtem Auftreten stark behindern.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bruno P. Kremer: Steinbachs großer Pflanzenführer., Eugen Ulmer, Stuttgart 2005, ISBN 3-8001-4903-6
  • R. Düll, H. Kutzelnigg: Taschenlexikon der Pflanzen Deutschlands. 7. Auflage, Quelle & Meyer-Verlag, 2011, ISBN 978-3-494-01424-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Efeu-Ehrenpreis – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien