Effie Gray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Millais: Effie Gray, Aquarell, 1853

Euphemia Gray (* 7. Mai 1828 in Perth; † 23. Dezember 1896 in Bowerswell) war eine britische Malerin.

Leben[Bearbeiten]

Euphemia, genannt Effie, war die Tochter des schottischen Rechtsanwalts George Gray und seiner Frau Anne Chalmers. Sie wuchs in Bowerswell auf. Am 10. April 1848 heiratete Effie Gray in Perth den Kunstschriftsteller John Ruskin (1819−1900). Ihre Eltern nahmen an der Hochzeit nicht teil. Durch Ruskin wurde sie in die Londoner Gesellschaft eingeführt und begleitete ihn nach Italien und Frankreich, wo sie einige Künstler aus dem Zirkel der Präraffaeliten kennenlernte. Im Jahr 1853 porträtierte John Everett Millais (1829−1896) John Ruskin in deren Londoner Stadthaus; in dieser Zeit verliebten Effie Gray und Millais sich ineinander. Am 3. Juli 1855 heiraten Effie und John, nachdem sie Ruskin verlassen hatte und die Ehe wegen Nichtvollzuges annulliert wurde. Aus der gemeinsamen Verbindung gingen sieben Kinder, Everett (* 1856), George (* 1857), Effie (* 1858), Mary (* 1860), Alice (* 1862), Geoffroy (* 1863) und John (* 1865), hervor.

In den nächsten Jahren stieg ihr Mann zum begehrtesten viktorianischen Künstler auf. Lady Effie Millais starb am 23. Dezember 1896 in Bowerswell, fast blind, an den Folgen einer Lungenentzündung und wurde auf dem Friedhof von Perth bestattet.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Im Jahr 1841 schrieb John Ruskin für seine spätere Frau das 1851 veröffentlichte Märchen »The King of the Golden River«.

Literatur[Bearbeiten]

  • John Guille Millais: The Life and Letters of Sir John Everett Millais (1899)
  • William James: John Ruskin and Effie Gray: The Story of a Marriage, Kessinger Pub Co (2007) ISBN 1-4325-5584-7
  • William James: The Order of Release: The Story of John Ruskin, Effie Gray and John Everett Millais, Richard West (1973) ISBN 0-8274-0295-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Effie Gray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien