Eigentliche Ruderfrösche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigentliche Ruderfrösche
Rhacophorus malabaricus, in Amplexus

Rhacophorus malabaricus, in Amplexus

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Unterklasse: Lissamphibia
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Familie: Ruderfrösche (Rhacophoridae)
Unterfamilie: Rhacophorinae
Gattung: Eigentliche Ruderfrösche
Wissenschaftlicher Name
Rhacophorus
Kuhl & Hasselt, 1822

Die Gattung Eigentliche Ruderfrösche (Rhacophorus) gehört zur Familie der Ruderfrösche (Rhacophoridae) innerhalb der Ordnung der Froschlurche. Die rund 80 Arten dieser Gattung leben im südostasiatischen Raum in dichten Wäldern. Mit Hilfe ihrer riesigen Schwimmhäute an den Füßen, die sie wie einen Gleitschirm nutzen, können einige Arten, die auch als Flugfrösche bezeichnet werden (Rhacophorus pardalis, Rh. nigropalmatus, Rh. helenae), bis zu 15 Meter weit durch die Luft gleiten.

Bei der Paarung der meisten Arten wird eine vom Weibchen abgesonderte Schleimmasse zu Schaum geschlagen, der dann, zwischen Blätter über einer Wasserfläche geklebt, als „Nest“ für den Laich dient.

Arten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eigentliche Ruderfrösche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien