Eilean Musdile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Eilean Musdile
Eilean Musdile mit der Insel Lismore im Hintergrund
Eilean Musdile mit der Insel Lismore im Hintergrund
Gewässer Firth of Lorne
Inselgruppe Innere Hebriden
Geographische Lage 56° 27′ 25″ N, 5° 36′ 15″ W56.456944444444-5.6041666666667Koordinaten: 56° 27′ 25″ N, 5° 36′ 15″ W
Eilean Musdile (Schottland)
Eilean Musdile
Länge 690 m
Breite 140 m
Fläche 4 ha
Einwohner (unbewohnt)

Eilean Musdile, auch Mousedale[1], ist eine kleine, unbewohnte schottische Insel an der Grenze der Unitary Authority Argyll and Bute. Es existieren zwei Anlegepunkte für Boote, sodass die Insel sowohl von Norden als auch aus südlicher Richtung angefahren werden kann.[2][3] 1794 wurde ein Stehender Stein an der Südküste der Insel vermerkt. Der unbehauene Granitblock ragte von einer Grundfläche von 90 cm × 60 cm bis in eine Höhe von 2,75 m. Er ist heute nicht mehr vorhanden und wurde wahrscheinlich während des Leuchtturmbaus entfernt.[4]

Geographie[Bearbeiten]

Brücke zwischen den beiden Inselteilen

Die Insel befindet sich am Schnittpunkt zwischen den Meerengen Firth of Lorne im Süden und dem Mull-Sund im Norden und dem Meeresarm Loch Linnhe.[5] Sie ist nur durch eine etwa hundert Meter breite Wasserstraße von der nordöstlich gelegenen Insel Lismore getrennt, die bei Niedrigwasser fast trocken fällt. Der nächstgelegene Ort auf dem schottischen Festland ist die sieben Kilometer entfernte Südspitze der Halbinsel Morvern in Highland. Die Küste Argyll and Butes in der Umgebung von Oban liegt in acht Kilometern Entfernung.

Die Eilean Musdile weist eine längliche Form mit einer Länge von maximal 690 m und einer Breite von höchstens 140 m auf. Ihre Fläche beträgt rund 40.000 m2.[5] Eine Querfurche schnürt beinahe den Nordteil der Insel ab, sodass bei Hochwasser nur ein schmaler Grat beide Teile verbindet. An dieser Stelle befindet sich ein Brücke, die den sicheren Übergang bei allen Wasserständen ermöglicht.[6]

Lismore-Leuchtturm[Bearbeiten]

Lismore-Leuchtturm
Hauptartikel: Lismore Lighthouse

1833 wurde nach mehrjähriger Bauzeit der Lismore-Leuchtturm in Betrieb genommen. Obschon sein Name auf die Nachbarinsel Lismore hindeutet, steht dieser an der Südspitze der Eilean Musdile. Der 26 m hohe Turm wurde 1965 modernisiert und automatisiert und ist seit 1971 in die höchste schottische Denkmalkategorie A eingeordnet. Er strahlt alle zehn Sekunden ein weißes Signal ab. Die Baukosten des von Robert Stevenson geplanten Bauwerks betrugen damals 4260 £.[7][8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Musdile of Mousedale, in: F. H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing, Edinburgh, 1885.
  2. Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  3. Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  4. Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  5. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  6. Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  7. Eintrag in den schottischen Denkmallisten
  8. Informationen des Northern Lighthouse Board

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eilean Musdile – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien