Ein bißchen Frieden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein bißchen Frieden
Nicole
Veröffentlichung 1982
Genre(s) Pop
Autor(en) Ralph Siegel, Bernd Meinunger
Album Ein bißchen Frieden

Ein bißchen Frieden war der Titel des deutschen Beitrags zum Eurovision Song Contest 1982. Das von Ralph Siegel komponierte und von Bernd Meinunger getextete Lied wurde von der damals 17-jährigen Sängerin Nicole präsentiert. Es war der erste deutsche und nach Merci, Chérie (Udo Jürgens, 1966) der zweite deutschsprachige Titel, der den Eurovision Song Contest gewann.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Nicole selbst hatte kurz zuvor zwei Singles herausgebracht, und zwar Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund (veröffentlicht am 29. Juni 1981) und Der alte Mann und das Meer (7. Dezember 1981). Mit dem Titel Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund hatte Nicole die Vorentscheidung zum Eurovisions-Wettbewerb 1981 zwar verfehlt, konnte hiermit jedoch Rang 2 der deutschen Hitparade erreichen. Ralph Siegel hatte für diesen Wettbewerb seit 1956 den deutschen Beitrag beigesteuert. Motive für den Text waren der sich im März 1982 abzeichnende Falklandkrieg und die laufende Nachrüstungsdebatte. Das Lied apostrophiert den sehnsüchtigen Wunsch nach Frieden in der Welt, die viele kriegerische Ereignisse erleben muss. Meinungers Text sehnt sich den überpolitischen Frieden und Mitmenschlichkeit herbei. Dabei steigert sich der Text bis zum Schluss, wo ein Chor den Refrain singt, während Nicole in einer überlagernden kontrapunktierten Melodie die Hörer textlich einbezieht.

Die Musikaufnahmen zu Ein bißchen Frieden wurden von Musikproduzenten Bernd Jung im Olympia-Studio München-Pullach überwacht, das Ralph Siegel gehörte; als Tonmeister fungierte Conny Jahn. Das Lied war eine von 807 Kompositionen, die der Jury der Arbeitsgemeinschaft deutsche Musikwettbewerbe eingereicht wurden, von denen 24 Titel den Hörern von sechs Rundfunkanstalten vorgestellt wurden.[1] Ein bißchen Frieden erreichte lediglich den letzten Platz. Auf dem Vorentscheid hingegen siegte die junge Sängerin souverän. Nach dem Radiohalbfinale erreichte Nicole die deutsche Vorentscheidung Ein Lied für Harrogate am 20. März 1982 in München, die sie mit großem Stimmenvorsprung gewinnen konnte. Hier wirkte neben dem Lied auch die von Ralph Siegel inszenierte optische Präsentation. Auf einem Hocker sitzend, trat Nicole in einem sittsam wirkenden Kleid auf und begleitetet sich auf einer weißen Gitarre. Eine Harfenistin und das in weißen Anzügen an weißen Instrumenten (Ralph Siegel spielte am schwarzen Piano) und weißen Podesten spielende Orchester gehörten ebenfalls zur Szenerie.[2] Die Farbe Weiß ist die Friedensfarbe.

Eurovision Song Contest[Bearbeiten]

Nicole - Ein bißchen Frieden (1982)

Beim Eurovision Song Contest am 24. April 1982 im englischen Harrogate trat Nicole als letzte der achtzehn Teilnehmer auf. Das Stück erhielt - mit Ausnahme von Luxemburg - aus jedem Land Punkte; neun Länder gaben dem deutschen Beitrag die Höchstpunktzahl. Am Ende erreichte er mit insgesamt 161 Punkten, und einem bis dahin einmaligen Vorsprung von mehr als fünf Höchstwertungen entsprechenden 61 Punkten auf den Zweitplatzierten, den ersten Platz. Bis heute stellt der Punktedurchschnitt einen ungebrochenen Rekord in der Geschichte des Wettbewerbes dar. Bei der anschließenden Präsentation des Siegertitels trug Nicole Teile des Liedes auf Englisch, Französisch und Niederländisch vor.

Veröffentlichung und Erfolg[Bearbeiten]

Die Single Ein bißchen Frieden / Thank You, merci, danke (Jupiter Records 6.13400) erschien in Deutschland am 22. März 1982. Nach Veröffentlichung konnte das Lied in Deutschland den Status als Nummer-eins-Hit für fünf Wochen aufrechterhalten, in Österreich verblieb es zwei Wochen, in der Schweiz gar 8 Wochen auf dem ersten Platz. Erste Plätze in weiteren, nicht deutschsprachigen Länder wie Belgien (3 Wochen), den Niederlanden (4 Wochen) und Großbritannien (2 Wochen) untermauerten den kommerziellen Erfolg das Lieds. Das Lied war die 500. Nummer eins in der Geschichte der britischen Charts. Am längsten auf Rang eins verharrte die Friedensballade mit 11 Wochen in Schweden. In Deutschland gab es für über 250.000 verkaufte Einheiten eine Goldene Schallplatte; somit ist Ein bißchen Frieden bis heute einer der meistverkauften deutschen Schlager seit 1975. Die Single verkaufte weltweit über 5 Millionen Exemplare.[3]

Kritik[Bearbeiten]

Damit entsprach das Lied dem damaligen Zeitgeist. Die Darbietung hatte nach Ansicht von Jan Feddersen gesangliche Schwächen, wodurch jedoch Nicoles Authentizität gestärkt wurde.[4] Die Ballade begnügt sich mit ein „bisschen Frieden“, während Pazifisten den „totalen Frieden“ einfordern.[5] Von der Friedensbewegung wurde Ein bißchen Frieden daher auch eher kritisch aufgenommen und hin und wieder als Provokation empfunden.[6]

Nach dem Eurovision Song Contest kamen Plagiatsvorwürfe auf. Zum einen wurde behauptet, der Refrain des Liedes sei aus dem Zwischenspiel des von Julio Iglesias gesungenen Alle Liebe dieser Erde (Melodie: Bert Olden; Text: Christian Heilburg) übernommen worden. Dort hielt der Beklagte dem Vorwurf entgegen, dass er beim Komponieren nicht an dieses Zwischenspiel gedacht habe, und die entsprechende Tonfolge nicht dem Urheberrecht unterliegen könne, da es sich um allgemeines und altbekanntes Musikgut handle, dem die Originalität fehle. Vor dem Landgericht München erreichte die Klägerin die Stattgebung der Klage, die Berufung wies diese ab. Der Rechtsstreit führte bis zum Bundesgerichtshof, der das Urteil der letzten Instanz aufhob und dorthin zur weiteren Klärung des Sachverhalts zurückwies.[7]

Ein weiterer Vorwurf, nach dem der Text des Liedes an Stücke aus dem Musical Winnetou angelehnt sei, wurde vom Oberlandesgericht München als unbegründet zurückgewiesen.[8][9]

Anderssprachige Versionen[Bearbeiten]

Neben Deutsch wurde das Lied von Nicole in sieben weiteren Sprachen gesungen:[10]

Außerdem gibt es Übersetzungen in weitere Sprachen, wie zum Beispiel:[11]

Die Sängerin Eleni Tzoka nahm eine polnische Version mit dem Titel Troszeczkę ziemi auf. Der Sänger Ralph Glomp hat eine Version auf Esperanto mit dem Titel Iom da Paco produziert.

2011 veröffentlichte die Minimal Electro-Band Welle: Erdball eine (deutschsprachige) Coverversion des Liedes auf ihrem Album Der Kalte Krieg.

Chartpositionen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen [12] Album
DE AT CH UK NO SE NL BE
1982 Ein bißchen Frieden (Nicole) 1 1 1 1 1 1 1 1 Ein bißchen Frieden

Literatur[Bearbeiten]

  • Marco Dräger: Germany, twelve points! Nicoles Ein bißchen Frieden, in: Geschichte lernen, Heft 165. Friedrich Verlag, Seelze 2015, ISSN 0933-3096, S. 34−39.
  • Jan Feddersen: Ein Lied kann eine Brücke sein. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-455-09350-7, S. 188–199.
  • John Kennedy O’Connor: Eurovision Song Contest. Gondrom Verlag, Bindlach 2005, ISBN 3-8112-2536-7, S. 88–91.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ingo Grabowski/Martin Lücke, Die 1000 Schlager des Jahrhunderts, 2008, S. 66 f.
  2. Ingo Grabowski/Martin Lücke, a.a.O., S. 66
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format... «Ein bisschen Frieden»-Nicole? In: www.schweizer-illustrierte.ch. 12. Mai 2011, abgerufen am 29. März 2012 (deutsch).
  4. Jan Feddersen: Ein Lied kann eine Brücke sein. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-455-09350-7, S. 196
  5. Holger Stürenberg, Forever Young, 2001, S. 63
  6. Jan Feddersen, a.a.O., S. 194
  7. Bundesgerichtshof, Urteil vom 3. Februar 1988, Az. I ZR 142/86, In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 1989, S. 387–389. (online abrufbar)
  8. Oberlandesgericht München, Urteil von 24. März 1988, Az. 6 U 1983/86
  9. Eintrag über das Musical im Karl-May-Wiki (mit Hinweis auf den Rechtsstreit)
  10. Ein bißchen Frieden bei diggiloo.net
  11. Ein bißchen Frieden bei www.coverinfo.de
  12. Quellen: DE AT CH UK NO SE NL
Vorgänger Amt Nachfolger
Johnny Blue
von Lena Valaitis
Deutschland beim Eurovision Song Contest
Deutschland beim Eurovision Song Contest

1982
Rücksicht von Hoffmann & Hoffmann